The Elder Scrolls 5: Panne enthüllt Rollenspiel von Bethesda

Nachfolger zu The Elder Scrolls 4: Oblivion spielt 200 Jahre später

Ein amerikanischer Buchverlag hat versehentlich den ersten konkreten Hinweis auf das nächste Rollenspiel in der "The Elder Scrolls"-Saga von Bethesda Softworks enthüllt. Angeblich spielt Teil 5 rund 200 Jahre nach dem bislang letzten Teil der Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang hat sich das Entwicklerstudio Bethesda Softworks nicht über künftige Projekte geäußert - das tun jetzt andere: Bei der Ankündigung eines in der Fantasywelt 'The Elder Scrolls' spielenden Buchs hat der amerikanische Verlag Waterstone ein bisschen zu viel verraten. Neben Hinweisen auf die Handlung stand in der Beschreibung ebenfalls: "Ein Roman, der 45 Jahre nach der Oblivion-Krise angesiedelt ist, um die sich die Handlung von The Elder Scrolls 4: Oblivion und dessen Erweiterung Shivering Isles dreht. Er überbrückt zum Teil die Lücke bis zum nächsten Computerspiel, das 200 Jahre nach der Oblivion-Krise startet." Inzwischen hat der Verlag den Eintrag entfernen lassen.

Bethesda hat bislang keine Angaben gemacht, an welchen größeren Projekten die Entwickler derzeit arbeiten. Ende 2008 war Fallout 3 erschienen, dazu kamen eine Reihe von Erweiterungen. Der halboffizielle Nachfolger Fallout: New Vegas entsteht bei Obsidian Entertainment. The Elder Scrolls 4 kam 2006 für Windows-PC und Xbox 360 sowie rund ein Jahr später für Playstation 3 auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 



klippenläufer 06. Nov 2010

Mich hat an Morrowind neben der unglaublichen Vielfalt auch die Insel an sich total...

Kaiser Uriel... 09. Feb 2010

Find ich auch.... wenn sie Oblivion überteffen wollen, sollten sie noch LANGE daran feilen

kritiker 10. Nov 2009

und passend dazu nannte sich der heilzauber "wohltat"(? weiß net mehr obs genau der...

DER GORF 27. Okt 2009

... Weißt du, ich mochte Daggerfall. Ich mochte sogar den Teil davor. Bis zu einem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /