Elements+ bohrt Photoshop Elements auf

Profifunktionen aus Photoshop CS4 in Elements

Eine Zusatzsoftware für Photoshop Elements schaltet Programmfunktionen frei, die sonst nur im deutlich teureren, großen Photoshop enthalten sind. So zieht Photoshop Elements fast mit Photoshop gleich.

Artikel veröffentlicht am ,

Adobes kleines Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements steht im Schatten des großen Bruders. Das liegt nicht nur am deutlich günstigeren Preis, sondern auch an seinem reduzierten Funktionsumfang.

Stellenmarkt
  1. DevOps/IT Operations Engineer (w/m/d) Container Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
  2. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
Detailsuche

Softwareautor Andrei Doubrovski hat mit Elements+ eine Software vorgestellt, die Programmfunktionen wie Smartfilter, Smarteffekte, Vektormasken, Pfade, Farbkanäle und viele weitere in Elements freischaltet. Nun kann Elements+ auch Adobe Photoshop Elements 8 umgehen.

Alle Effekte inklusive Beispielen und einer Benutzeranleitung hat der Autor auf seiner Website veröffentlicht. Elements+ ist für die Windows- und Mac-Versionen von Photoshop Elements erhältlich. Das Programm kostet 12 US-Dollar.

Wer vor dem Kauf überprüfen will, ob die Funktionserweiterung für die eigenen Zwecke ausreicht, kann eine kostenlose Testversion herunterladen. Darin enthalten sind Funktionen wie Auswahl- und Maskierungswerkzeuge.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Adobes Photoshop Elements 8 kostet rund 100 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nielsen 26. Okt 2009

Bitte, bitte vergleicht doch nicht immer Äpfel mit Birnen. GIMP und PS sind zwar...

Darum Golem 26. Okt 2009

Ne, is klar. Die freuen sich immer, wenn Raubkopien von ihren Produkten im Netz...

Angel 26. Okt 2009

Photoshop Elements ist die beste Grafikbearbeitung in der Preisklasse bis 150€, die ich...

Generation... 26. Okt 2009

was gibt es da nicht zu begreifen, Leistung gegen Geld? Kopfschüttelnd ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

  3. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /