Abo
  • Services:

"Adlerklaue" trifft Nigerias Scam-Mafia

Verhaftungen und abgeschaltete E-Mail-Adressen

Auf Initiative von Nigerias Kommission zur Bekämpfung von Wirtschaftsverbrechen ist die nigerianische Polizei in einer koordinierten Aktion hart gegen die Scam-Mafia des Landes vorgegangen. EFCC-Chefin Farida Waziri kündigte weitere Maßnahmen an.

Artikel veröffentlicht am ,

"Projekt Adlerklaue" lautet der Codename für die Bekämpfung der Scam-Mafia in Nigeria. In einem ersten Schritt wurden jetzt von der nigerianischen Polizei Mitglieder von 18 Verbrechersyndikaten verhaftet und rund 800 für Scam-Zwecke verwendete E-Mail-Adressen abgeschaltet. Das berichtete die Economic and Financial Crimes Commission (EFCC) gestern auf ihrer Website.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy Operating Company, LLC., Ismaning
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Anlässlich eines USA-Besuches teilte EFCC-Chefin Farida Waziri den Teilnehmern eines Treffens schwarzer Bürgermeister Einzelheiten über die Aktion mit. Laut Waziri soll "Adlerklaue [...] binnen 6 Monaten vollständig arbeitsfähig sein". Mit den Maßnahmen zur Bekämpfung der Scam-Kriminalität würde "Nigeria von der Top-10-Liste von Ländern mit E-Mail-Betrügereien verschwinden." Sobald "Adlerklaue" voll im Einsatz ist, sollen monatlich "bis zu 5.000 missbrauchte E-Mail-Adressen abgeschaltet werden. Darüber hinaus sollen bis zu 230.000 E-Mail-Warnungen an potenzielle Scam-Opfer verschickt werden."

Die EFCC wird bei der Entwicklung von "Adlerklaue" technologisch von Microsoft unterstützt. Aussagen der EFCC legen die Vermutung nahe, dass mit dem System E-Mail-Inhalte zielgerichtet überwacht werden. So heißt es in der EFCC-Meldung: "Wenn [das System] voll im Einsatz ist, wird die EFCC die Möglichkeit haben, alle betrügerischen E-Mail-Adressen zu überwachen oder abzuschalten. Die EFCC wäre außerdem in der Lage, Opfer und mögliche Opfer zu identifizieren und sie darauf hinzuweisen, dass ihre E-Mail kompromittiert wurde." [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-75%) 14,99€
  3. (-58%) 24,99€

HenryFord 26. Okt 2009

Vielleicht ist es wirklich makaber, aber: Findest du es nicht lustig?

Al Bunde 26. Okt 2009

Würde schon mal 80% der SCAM-Mails betrreffen ;-)

the real ezhik 25. Okt 2009

Deren nicht, aber ich finde es echt lustig - wobei da der ein oder andere User...

Quix0r 24. Okt 2009

Naja, holen schon. Bringt aber wenig...

McMurphy 24. Okt 2009

"bis zu 5.000 missbrauchte E-Mail-Adressen abgeschaltet werden. Darüber hinaus sollen bis...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /