Preiswerter Einstieg ins digitale Mittelformat

Mamiya DM22 mit 22 Megapixeln und 48 x 36 mm großem CCD-Sensor

Mamiya hat eine Mittelformatkamera mit digitalem Rückteil vorgestellt, die in diesem Segment preislich am unteren Ende der Skala positioniert ist. Im Paket ist ein 80-mm-Objektiv enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mamiya DM22 besteht aus der Kamera M645 AF DIII sowie einem digitalen Rückteil und dem Objektiv. Das Rückteil der Mamiya DM22 erreicht eine Auflösung von 22 Megapixeln und verfügt über einen 48 x 36 mm großen CCD-Sensor. Er arbeitet im Empfindlichkeitsbereich von ISO 25 bis 400 und deckt einen Dynamikumfang von zwölf Blendenstufen ab.

Stellenmarkt
  1. Service Delivery Manager Umsetzung Onlinezugangsgesetz OZG (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. Delphi Entwickler (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Neben der DM22 hat Mamiya in den USA auch noch die DM28 angekündigt. Sie unterscheidet sich von der DM22 durch einen höher auflösenden Sensor. Er misst 44 x 34 mm und erreicht eine Auflösung von 28 Megapixeln. Die Empfindlichkeit wird mit ISO 50 bis 800 angegeben. Beide Kameras werden zusammen mit dem Objektiv Mamiya 80mm f/2,8 D ausgeliefert. Gespeichert wird jeweils auf Compact-Flash-Karten oder über Firewire 800 direkt auf den Rechner oder eine Festplatte. Auf der Rückseite befindet sich jeweils ein 3,5 Zoll großer Touchscreen zur Kamerasteuerung und Bildkontrolle.

Für die DM22 verlangt Mamiya rund 10.000 US-Dollar, die DM28 wird rund 15.000 US-Dollar kosten. In den USA sollen die Kameras ab November 2009 auf den Markt kommen.

Die teureren Mittelformatkameras DM33 und DM56 sind mit dem Kameragehäuse M645DF von Mamiya ausgerüstet. Die Auflösung ihrer Rückteile liegt bei 33 und 56 Megapixeln. Die Sensoren messen 48 x 36 mm (DM33) beziehungsweise 56 x 36 mm. Im Paket ist wie bei den kleineren Modellen das 80-mm-Objektiv enthalten.

Golem Karrierewelt
  1. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Was die DM33 und die DM56 kosten, teilte Mamiya noch nicht mit. In Deutschland bietet Mamiya die Pakete nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /