Abo
  • Services:

Belkin ruft iPhone-Freisprecheinrichtungen zurück

Kurzschlüsse möglich - Rauchentwicklung und Brandgefahr nicht ausgeschlossen

Belkin meldet, dass es bei drei seiner iPhone-Freisprecheinrichtungen zu Kurzschlüssen kommen kann. Der Zubehörhersteller hat deshalb eine weltweite, freiwillige Rückrufaktion für die Produkte TuneBase Direct with Hands-Free, TuneBaseFM with Hands-Free und TuneBaseFM with ClearScan gestartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Kunststoffbefestigungsscheibe an der Spitze des Zigarettenanzünder-Adapters der Tunebase kann einen elektrischen Kurzschluss verursachen, wenn das Gerät über einen längeren Zeitraum eingesteckt bleibt. Auch Hitze oder Feuchtigkeit sollen zu Problemen führen können. Dabei schließt Belkin eine Rauchentwicklung oder Brandgefahr nicht aus.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. EWE AG, Bremen

Laut Hersteller wurde die entsprechende Komponente nicht in allen Tunebase-Modellen verbaut. Die direkt auf dem Produkt befindlichen Artikelnummern der betroffenen Tunebase-Modelle lauten: F8Z441, F8Z442, F8Z176, F8Z441ea, F8Z442ea und F8Z176eaBLK. Bisher seien keine Fälle bekannt, bei denen es zu Verletzungen durch diese TuneBase-Geräte kam.

Dennoch habe sich das Unternehmen entschieden, alle TuneBase-Produkte zurückzurufen, die seit dem 1. April 2009 erworben wurden. Davor verkaufte Produkte seien nicht betroffen. Der Einzelhandel habe bereits damit begonnen, alle betroffenen Produkte aus den Geschäften zu entfernen.

Belkin rät Kunden dazu, die Tunebase-Produkte nicht weiter zu benutzen und am kostenlosen Austauschprogramm teilzunehmen. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.belkin.com/tunebaserecall oder unter der Rufnummer 0800 223 55460.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

i-know-it 25. Okt 2009

liegt vielleicht daran, dass bisher noch keine Freisprechanlage explodiert ist...

Fred Krüger 25. Okt 2009

Wollte ich mal sagen.

autsch 24. Okt 2009

Äh ja, genau. Weil der Adapter für den Zigarettenanzünder ja eine Apple-Schnittstelle...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /