Abo
  • Services:

Loi Hadopi: Französische Opposition scheitert vor Gericht U.

Verfassungsgericht billigt Hadopi 2

Das französische Verfassungsgericht hat das Gesetz zu Internetsperren für illegales Filesharing gebilligt. Ab 2010 muss mit Abmahnungen und Sperren gerechnet werden. Der deutsche Bundesverband Musikindustrie will das Modell übernehmen.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Der zweite Teil des umstrittenen französischen Gesetzes La Loi Hadopi ist vom Verfassungsgericht gebilligt worden. Das meldet unter anderem das französische Cnet. Die Klage beim Verfassungsgericht hatte die sozialistische Opposition in der Hoffnung eingereicht, das Gesetz noch zu stoppen. Das ist nicht gelungen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, südliches Baden-Württemberg
  2. über experteer GmbH, München

Das Gesetz sieht vor, dass denjenigen, die illegal Daten im Internet tauschen, der Internetzugang nach zweimaliger Abmahnung gekappt wird. Außerdem drohen Geld- und sogar Gefängnisstrafen. Im zweiten Teil des Gesetzes ist nun ein einfacher Richtervorbehalt vorgesehen - nicht die Behörde selbst, sondern ein Richter muss in einem vereinfachten Verfahren über die Sperre entscheiden.

Kulturminister Frédéric Mitterand sagte nach dem Urteil des Verfassungsgerichts, nun könne der Zeitplan zum Inkrafttreten des Gesetzes eingehalten werden. Mit den ersten Abmahnungen ist demnach ab Anfang 2010 zu rechnen.

Nachtrag vom 23. Oktober 2009, 16:58 Uhr:

"Mit der Einführung eines sanktionierten Warnmodells bei illegalen Downloads übernimmt Frankreich in Europa die Vorreiterrolle bei der effizienten Bekämpfung von Internetpiraterie", kommentierte der deutsche Bundesverband Musikindustrie. Jetzt sei die Zeit gekommen, mit einer neuen Regierung in Deutschland einen vergleichbaren Ansatz zu verfolgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 25,99€
  3. 59,49€
  4. 26,99€

IchDuErSieEsWir... 05. Nov 2009

@spanther: Danke für vielen guten Beiträge... da komme ich aus dem Kopfnicken kaum noch...

spanther 24. Okt 2009

Irgendwie erinnert mich diese bildliche Beschreibung an Mastgänse...

bernd 700000 24. Okt 2009

oder ein darknet :) zum glueck haben gibts da schon diverse angebote....

xpyrus 24. Okt 2009

Es gibt doch schon fühlbare Konsequenzen für die Täter, schlimmstensfalls Gefängnis und...

Sturmflut 23. Okt 2009

Vor allem wird der Staat kein zusätzliches Personal einstellen wollen. Egal wie weit man...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /