Abo
  • Services:

Spieletest: Ratchet & Clank - A Crack In Time

Der Roboter Clank spielt im direkten Vergleich eine kleinere Rolle, wird aber auch immer wieder gesteuert. In den Passagen mit ihm gilt es meist, Kopfnüsse zu knacken. So kann er Zeitbomben schmeißen, um eine Zeitlupe zu erzwingen und auch um sich schnell bewegende Gegner oder Plattformen bezwingbar zu machen. Das Manipulieren der Zeit geht noch einen Schritt weiter, etwa wenn mehrere Plattformen gleichzeitig zu besteigen sind - Clank betritt dann einen Schalter, dreht die Zeit zurück, erschafft sich dadurch mehrere multiple Hologramm-Persönlichkeiten und bedient so weitere Schalter zum gleichen Zeitpunkt. Was zunächst einfach und witzig ist, artet später in komplexes Puzzlen inklusive zahlreicher Ebenen, Fahrstühle und Plattformen aus - Einsteiger werden hier schnell überfordert sein.

Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz

Die Story hingegen präsentiert sich nicht nur gewohnt abgedreht, sondern auch für Serieneinsteiger unterhaltsam. Zwar wird direkt an die beiden Vorgänger angeknüpft, dank witziger Erklärungen, Helden-Interviews und gelungener Zwischensequenzen hat aber Spaß, wer die in der Vergangenheit eingeführten Charaktere noch nicht kennt. Die Witzqualität pendelt zwischen gelungen und plump, im Großen und Ganzen versprüht aber auch A Crack In Time den Charme, der die Reihe groß gemacht. Ähnliches gilt für die Optik - gewohnt gut und flüssig werden Welten, Charaktere und Extras dargestellt.

Ratchet & Clank: A Crack In Time erscheint am 6. November 2009 für Playstation 3 und wird etwa 60 Euro kosten. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 12 Jahren erhalten.

Fazit

Neue Story, mehr Extras und Witze, im Grunde aber das gewohnte Spielprinzip: Die Entwickler von Insomniac Games haben sich auf die Stärken der Reihe verlassen und einen perfekt spielbaren, ungemein unterhaltsamen, vor allem im späteren Verlauf aber auch recht knackigen Actiontitel erschaffen. Wer grundlegend Neues erwartet, könnte enttäuscht werden. Anhänger der Serie und Fans perfekt spielbarer Action-Adventures hingegen finden kaum einen Grund zur Kritik.

 Spieletest: Ratchet & Clank - A Crack In Time
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. 216,71€

feierabend 26. Okt 2009

Die Wah zwischen R&C5 und U R Mr Gay ist schwer. Ich würde im nachhinein Mario nehmen...

feierabend 26. Okt 2009

verwirrt?!

feierabend 26. Okt 2009

Naughty Dog hat sich halt von chrash bandy coot über J&D hin zu Unchartet immer weiter...

PS3Junkie 24. Okt 2009

öhm...alles ganz nett...aber ein Test war das jetzt nicht...oder... - wie ist die...

4f4554g45g45g 23. Okt 2009

die idee dem "action recording" ist nicht neu: http://www.nekogames.jp/mt/2008/01...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
    Chrome OS Crostini angesehen
    Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

    Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
    Von Sebastian Grüner

    1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
    2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
    3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /