Abo
  • Services:

Spieletest: Ratchet & Clank - A Crack In Time

Der Roboter Clank spielt im direkten Vergleich eine kleinere Rolle, wird aber auch immer wieder gesteuert. In den Passagen mit ihm gilt es meist, Kopfnüsse zu knacken. So kann er Zeitbomben schmeißen, um eine Zeitlupe zu erzwingen und auch um sich schnell bewegende Gegner oder Plattformen bezwingbar zu machen. Das Manipulieren der Zeit geht noch einen Schritt weiter, etwa wenn mehrere Plattformen gleichzeitig zu besteigen sind - Clank betritt dann einen Schalter, dreht die Zeit zurück, erschafft sich dadurch mehrere multiple Hologramm-Persönlichkeiten und bedient so weitere Schalter zum gleichen Zeitpunkt. Was zunächst einfach und witzig ist, artet später in komplexes Puzzlen inklusive zahlreicher Ebenen, Fahrstühle und Plattformen aus - Einsteiger werden hier schnell überfordert sein.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Die Story hingegen präsentiert sich nicht nur gewohnt abgedreht, sondern auch für Serieneinsteiger unterhaltsam. Zwar wird direkt an die beiden Vorgänger angeknüpft, dank witziger Erklärungen, Helden-Interviews und gelungener Zwischensequenzen hat aber Spaß, wer die in der Vergangenheit eingeführten Charaktere noch nicht kennt. Die Witzqualität pendelt zwischen gelungen und plump, im Großen und Ganzen versprüht aber auch A Crack In Time den Charme, der die Reihe groß gemacht. Ähnliches gilt für die Optik - gewohnt gut und flüssig werden Welten, Charaktere und Extras dargestellt.

Ratchet & Clank: A Crack In Time erscheint am 6. November 2009 für Playstation 3 und wird etwa 60 Euro kosten. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 12 Jahren erhalten.

Fazit

Neue Story, mehr Extras und Witze, im Grunde aber das gewohnte Spielprinzip: Die Entwickler von Insomniac Games haben sich auf die Stärken der Reihe verlassen und einen perfekt spielbaren, ungemein unterhaltsamen, vor allem im späteren Verlauf aber auch recht knackigen Actiontitel erschaffen. Wer grundlegend Neues erwartet, könnte enttäuscht werden. Anhänger der Serie und Fans perfekt spielbarer Action-Adventures hingegen finden kaum einen Grund zur Kritik.

 Spieletest: Ratchet & Clank - A Crack In Time
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

feierabend 26. Okt 2009

Die Wah zwischen R&C5 und U R Mr Gay ist schwer. Ich würde im nachhinein Mario nehmen...

feierabend 26. Okt 2009

verwirrt?!

feierabend 26. Okt 2009

Naughty Dog hat sich halt von chrash bandy coot über J&D hin zu Unchartet immer weiter...

PS3Junkie 24. Okt 2009

öhm...alles ganz nett...aber ein Test war das jetzt nicht...oder... - wie ist die...

4f4554g45g45g 23. Okt 2009

die idee dem "action recording" ist nicht neu: http://www.nekogames.jp/mt/2008/01...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /