Release Candidate von Ubuntu 9.10 veröffentlicht

Karmic Koala soll am 29. Oktober 2009 erscheinen

Ubuntu 9.10 alias Karmic Koala soll am 29. Oktober 2009 erscheinen. Ab sofort steht die Linux-Distribution in Form eines Release Candidate zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

In der kommenden Woche soll die neue Ausgabe von Ubuntu samt seiner Derivate Kubuntu und Xubuntu erscheinen. Als Kernel kommt Linux 2.6.31 zum Einsatz, beim RC ist es genau genommen 2.6.31-14.48, basierend auf 2.6.31.1.

Stellenmarkt
  1. Team Leader IT Security (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen
Detailsuche

Zudem wird mit Ubuntu 9.10 der Startprozess verändert: Der Einsatz des Bootsystems Upstart wird ausgeweitet, was schnelleres Booten verspricht. Als Bootloader kommt künftig standardmäßig GRUB 2 zum Einsatz.

Der aktuelle Release Candidate von Ubuntu 9.10 alias Karmic Koala steht ab sofort releases.ubuntu.com/9.10/ bereit, die KDE-Version Kubuntu findet sich unter releases.ubuntu.com/kubuntu/9.10/ und Xubuntu mit XFCE unter cdimage.ubuntu.com/xubuntu/releases/9.10/rc/.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sumsi 28. Okt 2009

hab im schon zu oft eine 2. chance gegeben. nach vista hab' ich's aufgegeben. schlechte...

Usr3234 28. Okt 2009

Sorry für den Toll Titel aber ich bin mit Fedora12 soviel zufriedener als mit Ubuntu 9...

stv 27. Okt 2009

Kann ich nur zustimmen. Hab mir auch ein Netbook gekauft und drauf war ein Linux...

Rudi Rennschwein 25. Okt 2009

Wenn es apt-get gibt? Übrigens finde ich die Bediengeschwindigkeit des FF ganz schön...

Bendemann 25. Okt 2009

Schafft es hier irgendeiner, vdpau als Videoausgabe hinzubekommen mit den entsprechenden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /