Raindrop - Mozilla stellt Konkurrent für Google Wave vor

Alle Nachrichten speichert Raindrop zusammen mit dem HTML, CSS und Javascript, das für das eigene Interface notwendig ist, in einer CouchDB. So wird das gesamte Interface aus dieser CouchDB erzeugt und im Browser dargestellt, wobei derzeit Firefox und auf Webkit basierende Browser unterstützt werden. Künftig könnten zudem native Applikationen, beispielsweise für Mobiltelefone, hinzukommen.

Stellenmarkt
  1. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
Detailsuche

Auch das Frontend kann beliebig erweitert werden. Letztendlich besteht es aus einer Sammlung von Widgets, die über ein Javascript-API auf die CouchDB zugreifen. Dabei werden die Javascript-Bibliotheken Dojo und jQuery verwendet, die somit auch Entwicklern von Erweiterungen zur Verfügung stehen.

 

Um die Entwicklung von Erweiterungen zu vereinfachen, stellt Mozilla den sogenannten Extender zur Verfügung. Er setzt auf Mozillas Code-Editor Bespin auf und erlaubt es, einzelne Widgets direkt im Browser zu verändern. Die Änderungen werden dabei direkt nach dem Speichern in der Applikation umgesetzt, so dass Entwickler direkt sehen, wie sich ihre Arbeit am Code auswirkt.

Nutzer entscheiden, wo ihre Daten gespeichert werden

Wo die Daten gespeichert werden, sollen Nutzer selbst entscheiden. Es soll ebenso möglich sein, sämtliche Daten lokal auf dem Rechner zu speichern, als auch diese bei einem Provider abzulegen.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Aktuell liegt Raindrop in Form eines Prototypen vor und trägt die Versionsnummer 0.1. Mozilla hofft, dass daraus im Laufe der Zeit ein anpassbares Produkt sowie eine Plattform entstehen. Raindrop 0.1 kann unter labs.mozilla.com im Quelltext heruntergeladen werden. Eine installierbare Version ist in Arbeit. Unter vimeo.com/mozillamessaging haben die Entwickler einige Videos abgelegt, die die unterschiedlichen Aspekte von Raindrop erläutern und eine Einführung in das Konzept geben.

Einige der Grundideen von Raindrop gehen in eine ähnliche Richtung wie Google Wave, wobei Googles Projekt stärker auf den Aspekt der Echtzeit-Kommunikation setzt und dazu auch neue Protokolle definiert. Raindrop hingegen bedient sich bereits existierender Standards, um bestehende Systeme, die heute schon genutzt werden, miteinander zu verbinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Raindrop - Mozilla stellt Konkurrent für Google Wave vor
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nextbox von Nitrokey im Test
Die eigene Cloud im Wohnzimmer

Mit der Nextbox hat Nitrokey eine Cloud für zu Hause entwickelt, um die man sich nicht kümmern muss. Dafür kann man sie auf der ganzen Welt erreichen.
Ein Test von Moritz Tremmel

Nextbox von Nitrokey im Test: Die eigene Cloud im Wohnzimmer
Artikel
  1. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  2. Strom abgeschaltet: China nimmt zweitgrößte Bitcoin-Mining-Provinz vom Netz
    Strom abgeschaltet
    China nimmt zweitgrößte Bitcoin-Mining-Provinz vom Netz

    China hat in der Provinz Sichuan 26 Bitcoin-Mining-Farmen den Strom abgedreht. Der Kurs der Kryptowährung stürzt währenddessen erneut ab.

  3. Android: Samsung soll große Menge neuer Falt-Smartphones produzieren
    Android
    Samsung soll große Menge neuer Falt-Smartphones produzieren

    Samsung hat Gerüchten zufolge die Massenproduktion seiner zwei kommenden faltbaren Smartphones begonnen - in weitaus größeren Stückzahlen als zuvor.

Der Kaiser! 05. Aug 2010

Seh ich genauso. :)

Py 01. Nov 2009

Es ging nicht um alle Sprachen. C hat eigene Nische. Hardware-Treiber würde ich nicht in...

ABE 25. Okt 2009

Jepp, da ist es ja kein Wunder wenn Thunderbird 3 bald ein Jahr verspätung hat.

Siga987 25. Okt 2009

Google liefert Server, aber auch Interface-Spezifikationen und vielleicht Server-Software...

NieMehrOhneFF 24. Okt 2009

Mal davon abgesehen das ich mit "wave" eh noch nichts anzufangen wüsste, sehe ich das...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Switch Lite 174,99€ • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • HyperX Cloud II 51,29€ • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher [Werbung]
    •  /