Abo
  • Services:

Nokia verklagt Apple wegen iPhone

Apple soll GSM-, UMTS- und WLAN-Patente von Nokia verletzen

Nokia hat Apple wegen Patentverletzungen in den USA verklagt. Nach Ansicht des finnischen Handy-Herstellers verletzt Apples iPhone Nokia-Patente in den Bereichen GSM, UMTS und WLAN.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Klage verschärft Nokia die Gangart gegenüber Apple, nachdem sich der einstige Computerhersteller in wenigen Jahren zu einem ernst zu nehmenden Wettbewerber entwickelt hat.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach, München
  2. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin

Dabei betont Nokia die eigenen Investitionen in Forschung und Entwicklung. Der Konzern habe in den letzten 20 Jahren mehr als 40 Milliarden Euro in diesen Bereich investiert und nun gelte es, diese Investitionen zu schützen, wird die Klage begründet. Die von Nokia angeführten Patente haben nach Aussagen der Finnen bereits 40 andere Unternehmen lizenziert, darunter nahezu alle Hersteller von Mobiltelefonen weltweit.

Insgesamt geht es dabei um zehn Patente, die Themen wie drahtlose Datenübertragung, Sprach-Encoding sowie Sicherheit und Verschlüsselung abdecken. Apple soll diese mit allen iPhone-Modellen seit Einführung des ersten iPhone im Jahr 2007 verletzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€
  2. (u. a. Vertigo, Vier Fäuste für ein Halleluja)
  3. (u. a. Der weiße Hai, Der blutige Pfad Gottes)
  4. 259,00€

Letsdance 25. Okt 2009

Es geht hier nicht um Mobiltelefone, sondern um Übertragungstechniken. Und da ist Nokia...

Honk 25. Okt 2009

Honk

Gastneu23 24. Okt 2009

Was ist denn Marketing anderes als Gehirnwäsche Du Schlauberger? ...wie wecke ich im...

samy123 24. Okt 2009

Apropo Eiphone. Erst hat es kein UMTS, aus Fanboy Kreisen heißt es, "weil Apple es viel...

tiburcio 24. Okt 2009

Sagte Jobs nicht eher, dass MS keinen Geschmack oder Stil hat? ...oder meinst du ein...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    •  /