• IT-Karriere:
  • Services:

AMD-Prozessoren im deutschen Versandhandel deutlich billiger

Phenom II X4 955 Black Edition für rund 130 Euro

Mit Wirkung zur dritten Kalenderwoche des Oktober 2009 hat AMD die OEM-Preise für seine Desktop-Prozessoren stark gesenkt. Auch die Topmodelle kosten nun keine 200 US-Dollar mehr. Bei deutschen Händlern sind diese Senkungen bereits angekommen, das Topmodell von vor einem halben Jahr, ein Quad-Core mit 3,2 GHz, ist für rund 130 Euro zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD vollzieht seine Preissenkungen, anders als Intel, meistens still und nicht zu einem klar benannten Datum. Klickt man sich durch die AMD-Webseite, landet man bei der aktuellen Preisliste, die aber noch auf den 16. September 2009 datiert ist. Es handelt sich aber um eine neue Tabelle, in der einige CPUs fehlen, die originale Liste vom 16. September 2009 enthielt einige Prozessoren, die inzwischen nicht mehr angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen bei Nürnberg, Engelthal bei Nürnberg

Da es kein eindeutiges Datum für Preissenkungen wie bei Intel gibt, können die Händler bei AMD-CPUs jedes Mal unterschiedlich schnell reagieren, diesmal kommen die Abschläge binnen weniger Tage bei den Kunden an. Am stärksten fiel der Preis des Phenom II X4 955 Black Edition mit 3,2 GHz, er kostet für PC-Hersteller und Wiederverkäufer jetzt 195 US-Dollar statt vorher 245 US-Dollar.

Offenbar wurde er aber auch schon vorher günstiger verkauft, denn in der vergangenen Woche wurde er laut den üblichen Preissuchmaschinen noch um 180 Euro angeboten, inzwischen liegt sein Preis bei rund 130 Euro, einige Versender unterbieten aber selbst dieses Angebot um ein paar Euro. Statt 245 US-Dollar - also dem selben Preis wie vorher der 965 - kostet der Phenom II X4 965 Black Edition mit 3,4 GHz nun 195 US-Dollar. Er ist bei deutschen E-Tailern für rund 150 Euro zu bekommen. Wie bereits berichtet, benötigt diese CPU aber ein Mainboard, das mit 140 Watt TDP für den Prozessor zurechtkommt. Hier ist nach bisher unbestätigten Angaben aber ein neues Stepping zu erwarten, das die TDP auf 125 Watt drücken soll.

Gestrichen hat AMD vor allem in seiner mittleren Preisklasse einige Prozessoren, darunter Phenom II X4 810, Phenom II X3 720 Black Edition (2,8 GHz) sowie Phenom II X2 550 Black Edition (3,1 GHz). Damit wurde Platz geschaffen für die neue Athlon-II-Serie, die sich in ähnlichen Preisbereichen bewegt. Bei diesen CPUs ist eines der interessantesten Modelle, der Athlon II X4 620 bei den Versenden inzwischen schon für rund 90 Euro erhältlich - noch nie gab es einen recht fixen Quad-Core für so wenig Geld.

Auch die Black Editions des Phenom II, die durch höheren Takt und L3-Cache schneller sind - dieser fehlt den Athlon II -, sind durch die Preissenkungen nun für PC-Selbstbauer sehr attraktiv. Viele Exemplare der Serie lassen sich kräftig übertakten, und ein Quad-Core-Prozessor ohne festen Multiplikator mit garantierten 3,2 GHz war vorher auch nicht für 130 Euro zu bekommen. Bei gleichem Takt sind die AMD-Prozessoren aber den Intel-CPUs der Serien Core 2 und Core i7 sowie Core i5 in vielen Tests unterlegen. Preisbezogen macht AMD nun aber wieder recht gute Angebote, dafür muss das Unternehmen seine schnellste Desktop-CPU, den Phenom II X4 965, aber für unter 200 US-Dollar regelrecht verschleudern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 11,00€
  2. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  3. 4,98€
  4. 4,99€

traktor 26. Okt 2009

Ämm ich rede beim geld von der Wirtschaft und unternehmen nicht von deinen privaten...

firehorse 23. Okt 2009

Wenn Du den i7 nicht als Vergleich oder Maßstab stellen würdest, dann würde ich Dir zum...

firehorse 23. Okt 2009

Glücksache. Manchmal werden aus zwei auch nicht mehr oder nur drei. Denke aber das der...

Morpf 22. Okt 2009

Was genau ist am Handel mit den USA bezüglich Computerhardware unfrei?

sl0w 22. Okt 2009

AMD Phenom II X4 955 Black Edition, 4x 3.20GHz, boxed (HDZ955FBGIBOX)


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /