Bang & Olufsen Beocom 5: Schnurlostelefon für 680 Euro

DECT-Telefon verwaltet zwei Leitungen

Mit dem Beocom 5 hat Bang & Olufsen ein neues DECT-Schnurlostelefon vorgestellt, das zwei verschiedene Leitungen bedienen kann. Neben einem normalen Festnetzanschluss können das eine VoIP-Rufnummer, zwei Festnetzanschlüsse oder zwei VoIP-Nummern sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Beocom 5 besteht aus einem DECT-Mobilteil und einer tragbaren Freisprecheinrichtung, die auch als Ladestation dienen kann. Die Basisstation verarbeitet wahlweise zwei Festnetzleitungen, eine Festnetzleitung und einen VoIP-Anschluss oder zwei VoIP-Rufnummern. Dadurch lassen sich etwa berufliche und private Telefonate über ein Gerät abwickeln. Die DECT-Basisstation kann mit bis zu acht Handgeräten genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Das Mobilteil kann in Zusammenspiel mit der Basisstation bis zu 400 Rufnummern im Telefonbuch verwalten. Für die Anzeige gibt es ein 2 Zoll großes LCD mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln. Über ein 5-Wege-Navigationsrad soll sich der Anwender bequem im Telefonbuch, in der Anrufliste und in den Menüs bewegen können.

Mit Akkus wiegt das Mobilteil 110 Gramm und misst 141 x 49 x 21 mm. Mit einer Akkuladung verspricht der Hersteller eine lange Sprechzeit von bis zu 12 Stunden, aber im Bereitschaftsmodus ist der Akku schon nach 4 Tagen leer. Nach vier Stunden ist der Akku dann wieder geladen.

Bang & Olufsen will Beocom 5 Mitte oder Ende November 2009 in Deutschland anbieten. Das Gerät kostet dann 680 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  2. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

intelligenzbestie 23. Okt 2009

Das Telefon hat ein Farbdisplay, das Menü ist aber zwecks besserer Ablesbarkeit und...

Lomo 23. Okt 2009

Es ist ein Unterschied, ob es sich um das "private" Telefon handelt, welches irgendwo in...

knock 23. Okt 2009

fail iyo

OldFart 22. Okt 2009

Ehrlich gesagt würde ich mit so einem Teil geradezu ostentativ telefonieren und das...

Jack D 22. Okt 2009

Oder google mal nach Starface. Ist eine VoIP-Telefonanlagensoftware auf Asterisk-Basis...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /