Abo
  • IT-Karriere:

Bang & Olufsen Beocom 5: Schnurlostelefon für 680 Euro

DECT-Telefon verwaltet zwei Leitungen

Mit dem Beocom 5 hat Bang & Olufsen ein neues DECT-Schnurlostelefon vorgestellt, das zwei verschiedene Leitungen bedienen kann. Neben einem normalen Festnetzanschluss können das eine VoIP-Rufnummer, zwei Festnetzanschlüsse oder zwei VoIP-Nummern sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Beocom 5 besteht aus einem DECT-Mobilteil und einer tragbaren Freisprecheinrichtung, die auch als Ladestation dienen kann. Die Basisstation verarbeitet wahlweise zwei Festnetzleitungen, eine Festnetzleitung und einen VoIP-Anschluss oder zwei VoIP-Rufnummern. Dadurch lassen sich etwa berufliche und private Telefonate über ein Gerät abwickeln. Die DECT-Basisstation kann mit bis zu acht Handgeräten genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Das Mobilteil kann in Zusammenspiel mit der Basisstation bis zu 400 Rufnummern im Telefonbuch verwalten. Für die Anzeige gibt es ein 2 Zoll großes LCD mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln. Über ein 5-Wege-Navigationsrad soll sich der Anwender bequem im Telefonbuch, in der Anrufliste und in den Menüs bewegen können.

Mit Akkus wiegt das Mobilteil 110 Gramm und misst 141 x 49 x 21 mm. Mit einer Akkuladung verspricht der Hersteller eine lange Sprechzeit von bis zu 12 Stunden, aber im Bereitschaftsmodus ist der Akku schon nach 4 Tagen leer. Nach vier Stunden ist der Akku dann wieder geladen.

Bang & Olufsen will Beocom 5 Mitte oder Ende November 2009 in Deutschland anbieten. Das Gerät kostet dann 680 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 144,90€ + Versand
  3. 429,00€

intelligenzbestie 23. Okt 2009

Das Telefon hat ein Farbdisplay, das Menü ist aber zwecks besserer Ablesbarkeit und...

Lomo 23. Okt 2009

Es ist ein Unterschied, ob es sich um das "private" Telefon handelt, welches irgendwo in...

knock 23. Okt 2009

fail iyo

OldFart 22. Okt 2009

Ehrlich gesagt würde ich mit so einem Teil geradezu ostentativ telefonieren und das...

Jack D 22. Okt 2009

Oder google mal nach Starface. Ist eine VoIP-Telefonanlagensoftware auf Asterisk-Basis...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /