Musiksuche für Google geplant

Start in der kommenden Woche erwartet

Voraussichtlich in der kommenden Woche will Google eine spezielle Suche für Musikdateien anbieten. Damit sollen sich Songs über Google bequem finden lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Musiksuche in Google hat der Suchmaschinenbetreiber Abkommen mit den vier großen Musikfirmen Warner Music, EMI, Sony Music sowie Universal Music geschlossen. Zudem will die Google-Suche Daten von La La sowie Myspace durchsuchen, berichtet das Wall Street Journal. Die Songs von La La werden Google-Nutzer einmalig kostenlos anhören können. Danach muss für das Online-Hören 10 Cent pro Song bezahlt werden oder 1 US-Dollar für den Download als MP3-Datei.

Eine Bestätigung von Google gibt es dazu bislang nicht. Unklar ist, ob es die Musiksuche gleich international oder zunächst nur in den USA gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


grinskeks 29. Okt 2009

@die_wahrheit: Große Unternehmen haben keinerlei soziale Kompetenz oder Moral. Große...

mmm123 24. Okt 2009

oder gleich alles gratis anhöhren: http://listen.grooveshark.com/

 22. Okt 2009

@Wahrheit Textaufgaben waren in der Schule wohl nicht so dein Ding oder? Ließ mal was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissensbasis
Wikipedia braucht eine neue Dimension

Manch ein Artikel auf Wikipedia ist so schwer zu verstehen, dass man sich nur noch einen einzigen Link wünscht: "Erklär es mir einfacher."
Ein IMHO von Boris Mayer

Wissensbasis: Wikipedia braucht eine neue Dimension
Artikel
  1. M.2 2230: Mehr Speicherplatz für das Steam Deck
    M.2 2230
    Mehr Speicherplatz für das Steam Deck

    Wer die SSD seines Steam Deck tauschen möchte, hat leider nicht immer viel Auswahl. Wir testen die bekannten Modelle und geben einen Überblick.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Black Weeks - 60 Prozent sparen bei notebooksbilliger.de
     
    Black Weeks - 60 Prozent sparen bei notebooksbilliger.de

    Die Black Weeks laufen dieses Quartal bei notebooksbilliger.de ganze drei Wochen lang. Am kommenden Montag endet die Schnäppchenjagd.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /