Abo
  • Services:

Google und Bing mit Echtzeit-Twitter-Suche

Bings Twitter-Suche derzeit nur auf der US-Seite verfügbar

Google und Microsoft haben einen Vertrag mit Twitter geschlossen, der es beiden Suchmaschinenbetreibern ermöglicht, den Mikrobloggingdienst nahezu in Echtzeit zu durchsuchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon im Juli 2009 begann Bing, sich bei Twitter häuslich einzurichten. Damals wurden jedoch nur die Tweets einiger Personen der Zeitgeschichte durchsucht. Nun ging Bing einen Schritt weiter und indiziert alles, was Twitter-Nutzer öffentlich von sich geben.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Schon ohne aktiv zu suchen, sieht der Nutzer, was die Twitter-Gemeinde gerade bewegt. Eine Begriffswolke unter der Suchmaske zeigt die aktuellen Themen an, die gerade auf Twitter diskutiert werden. Dazu passende Tweets werden darunter gelistet.

Bei der aktiven Suche sortiert Bing die Ergebnisse nicht nur nach Veröffentlichungsdatum sondern ordnet die Beiträge von Twitter-Nutzern mit vielen Followern höher ein, als die von unpopulären Mikrobloggern. Mit dem Play/Pause-Knopf wird die ständige Aktualisierung der Suchergebnisse fortgesetzt oder gestoppt.

Bing hebt Tweets nach eigenen Angaben maximal eine Woche auf und zeigt keine Daten an, die von den Nutzern gelöscht oder geschützt wurden. Bing hat die neue Suchfunktion in der US-Ausgabe noch nicht für alle Besucher freigeschaltet - Suchanfrage können noch ins Leere laufen. Um auf die US-Seite von Bing zu gelangen, muss auf Bing.de als Land "United States - English (USA - Englisch)" ausgewählt werden.

Auch Google plant eine Echtzeitsuche und kündigte ebenfalls an, einen entsprechenden Vertrag mit Twitter geschlossen zu haben. Noch aber arbeitet Google an einem entsprechenden Produkt, so dass bei Google derzeit noch keine Tweets in Echtzeit angezeigt werden. Einen Zeitplan nannte Google bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  3. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  4. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)

Lalaaaaa 22. Okt 2009

Echtzeit heißt für die meisten Leute "ohne Verzögerung". Was es bei dir heißt, ist mir...

Lalaaaaaaa 22. Okt 2009

Nein funktioniert sie nicht. Twitter ist im Grunde überflüssig, da redundant. Meistens...

Yeeeeeeeeha 22. Okt 2009

Es ist ganz einfach: Wer geistigen Dünnschiss von sich gibt, wird nicht gefollowed. Das...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /