eBays Gewinn bricht weiter ein (Update)

Rückgang um 29 Prozent im dritten Quartal

EBay liefert erneut einen rückläufigen Quartalsgewinn ab. Beim Umsatz kann der Auktionsplattformbetreiber aber die Analystenerwartungen toppen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gewinn von eBay fiel im dritten Quartal um 29 Prozent auf 349,7 Millionen US-Dollar (27 Cent pro Aktie). Im Vergleichzeitraum des Vorjahres wurden noch 492,2 Millionen US-Dollar (38 Cent pro Aktie) verbucht. Der Umsatz stieg um 5 Prozent auf 2,24 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. SPS Programmierer (m/w/d)
    Helmerding hiw Maschinen GmbH, Bad Oeynhausen
  2. Clinical Solution Engineer (w/m/d)
    Ascom Deutschland GmbH, DACH-Region
Detailsuche

Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 38 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten 37 Cent pro Aktie erwartet. Ihre Umsatzprognosen lagen mit 2,14 Milliarden US-Dollar deutlich zu niedrig.

Für das laufende vierte Quartal liegen die Gewinnerwartungen bei 38 bis 40 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten 40 Cent berechnet.

Nachtrag vom 22. Oktober 2009, um 08:57 Uhr:

Im Kerngeschäft, dass die Bereiche Auktionen und Angebote wie das Ticketportal Stubhub und die regionale Kleinanzeigenplattform Kijiji umfasst, sank der Umsatz um 1 Prozent. Auf dem deutschen eBay-Marktplatz wurden im dritten Quartal 2009 10 Prozent mehr Artikel verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Angaben zur Umsatzentwicklung machte die deutsche Landestochter nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xxxxxxxxxxxxxxx... 18. Jan 2010

Mich stört etwas anderes: Ich habe nun schon mehrfach - privat - Artikel gebraucht...

ichmalwieder 01. Dez 2009

Mir als Gelegenheitsverkäufer geht es genausoooo . Und mich nervt das. Damals war noch...

HOOD.DE 31. Okt 2009

Hallo Leute! Wichtig für ALLE eBay Verkäufer, ob gewerblich oder privat: Petition an eBay...

cd-ma 24. Okt 2009

Als Alternativen kenne ich noch booklooker.de (Flohmarkt für Bücher, Tonträger, Filme...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /