Abo
  • Services:

I'm not Alone: Berliner Publisher kündigt Survivalhorror an

Spieler tritt als Exorzist gegen Dämonen und andere Bestien an

Wer in die Bergwelt von Österreich reist, sollte damit rechnen, dass er nicht allein ist. Allerdings hat die Hauptfigur des für Windows-PCs angekündigten I'm not Alone kaum erwartet, auf Dämonen und andere bösartige Wesen zu treffen. Praktischerweise verfügt der Held über Spezialfähigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Berliner Publisher The Games Company hat sich die Rechte an I'm not Alone gesichert, das derzeit beim italienischen Entwicklerstudio Pix Rev entsteht. Das Survival-Horrorspiel mit Action-Adventureelementen versetzt PC-Spieler in die Rolle eines Exorzisten, der in der Bergwelt von Österreich ein altes Gemäuer von übernatürlichen Mächten befreien soll. Dabei stellt der Herr allerdings fest, dass sich dort mehr schlecht gelaunte Dämonen herumtreiben als erwartet.

Um sich der Höllenbrut zu erwehren, muss der Spieler nicht mit Wanderschuhen um sich schmeißen oder mit der Spitzhacke zuschlagen: Er hat übernatürliche Fähigkeiten und kann beispielsweise zwischen der echten Welt und einer Dämonendimension hin- und herwechseln. Außerdem kann er Gegner mit allerlei Waffen ausschalten. Das Programm erscheint nach Angabe des Publishers im ersten Quartal 2010.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Atreyu 23. Okt 2009

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass keiner hier genau erklären könnte, was genau "gute...

Legion 23. Okt 2009

.. an "Shadow Man" von Acclaim. Aber das ist schon so alt das es wahrscheinlich keiner...

DER GORF 22. Okt 2009

Ja, das tu ich.

~The Judge~ 22. Okt 2009

GENIAL: Wenn man in dem Wort 'Mama' nur 4 Buchstaben ändert, erhält man 'Bier'? ^^

Dr. med. Hans... 22. Okt 2009

Da stimme ich zu.


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /