Abo
  • Services:

Studenten erhalten Windows 7 für 35 Euro

Zeitlich befristetes Upgrade-Angebot gilt bis 28. Februar 2010

Microsoft bietet Windows 7 auch in Deutschland für Studenten zum Sonderpreis an. Sie können eine Upgrade-Version des neuen Betriebssystems ab 22. Oktober 2009 einmalig für 35 Euro herunterladen.

Artikel veröffentlicht am ,

In Deutschland wird es wie in den USA Windows 7 für Studenten zum Sonderpreis geben. Ab der offiziellen Verfügbarkeit am 22. Oktober 2009 kann eine Upgradeversion für 35 Euro heruntergeladen werden. Zur Auswahl stehen die 32- oder 64-Bit-Variante für Windows 7 Home Premium oder Windows 7 Professional. Es lässt sich jedoch nur eine Version herunterladen.

 

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. matrix technology AG, München

Studenten, die bei einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Universität in Deutschland eingeschrieben sind, müssen sich dazu unter windows7fuerstudenten.de mit ihrer Hochschul-E-Mail-Adresse akkreditieren. Noch führt die Domain ins Leere.

Der Kauf ist per Kreditkarte, Clickandbuy oder Banküberweisung möglich. Die Studenten benötigen zudem einen PC, auf dem bereits eine Original-Lizenz von Windows XP oder Windows Vista installiert ist. Auch die ausgewählte Windows 7-Version muss darauf lauffähig sein. Um das herauszufinden, empfiehlt Microsoft die Nutzung des Windows 7 Upgrade Advisor.

Eine Bestellung als DVD ist zu einem Aufpreis von 13 Euro möglich.

Das Angebot für Studenten gilt nur bis zum 28. Februar 2010.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

NicolasFondama 27. Mai 2017

Hallo, ich wollte die "lizenzschlussel" Website für Originalschlüssel zu den besten...

Köstritzer 11. Feb 2011

Liebe Leute, ich finde, man sollte nicht davon ausgehen, dass Schülern und Studenten...

MuMu 19. Okt 2010

@stud Sag mal, liest du dir den Mist eigentlich auch mal durch, den du so von dir gibst...

zalee 25. Sep 2010

hi franzi, hast du herausbekommen, woran das liegt? habe exakt das gleiche problem...

Ingster 31. Aug 2010

Hallo! Hatte jetzt ein gutes Jahr nach dieser Anfrage das selbe Problem! Doch die Lösung...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /