Abo
  • Services:

EU erlaubt Betrieb von UMTS-Handys in GSM-Frequenzen

Mobilfunkfrequenzen für drahtlose Breitbanddienste geöffnet

Die EU hat den Betrieb von UMTS-Handys in GSM-Frequenzen erlaubt. Damit sollen preiswertere mobile Internetanschlüsse in ganz Europa möglich werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die EU-Kommission hat eine neue Vorschrift veröffentlicht, die den Betrieb von UMTS-Mobiltelefonen auf GSM-Frequenzen erlaubt. Die verkündeten Maßnahmen öffnen die bisher den GSM-Anwendungen vorbehaltenen Funkfrequenzen auch für "modernere Drahtloskommunikationsgeräte", teilte die Behörde mit. Dies trage auch zur größeren Verbreitung europaweiter mobiler Internetanschlüsse bei. Die nationalen Behörden hätten nun sechs Monate Zeit, die Richtlinie umzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die neue Kommissionsentscheidung enthält die technischen Vorschriften, die das Nebeneinanderbestehen von GSM-Diensten und UMTS-Systemen in den GSM-Frequenzbändern 900 MHz und 1800 MHz regeln. Die geplante Öffnung erspare in "wirtschaftlich schweren Zeiten der Mobilfunkbranche Kapitalkosten von bis zu 1,6 Milliarden Euro", erklärte die für die Telekommunikation zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding.

Eine Anpassung von Frequenzzuweisungen im 900-MHz-Band werde erleichtert, so dass demnächst dort auch 4G-Technologie eingeführt werden könne. Die GSM-Richtlinie von 1987 reservierte einen Teil des 900-MHz-Bands für GSM-Netzzugangssysteme.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

HeinzMeiser 22. Okt 2009

Die Antwort ist relativ einfach - sobald Dein UMTS-Telefon das entsprechende Band...

blub 21. Okt 2009

Hast du schonmal was von Träger-/Nutzsignal gehört ? Ich glaube nicht Tim.

gsm 21. Okt 2009

Ist das wirklich so? Ich habe eplus, also gsm 1800 mhz und umts 1900 oder 2100 mhz und...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /