Abo
  • Services:
Anzeige

RIM zeigt neues Topmodell Blackberry Bold 2 (Update 2)

HSDPA-Mobiltelefon mit WLAN, 3,2-Megapixel-Kamera und Micro-SD-Card-Steckplatz

Mit dem Blackberry Bold 2 zeigt Research In Motion (RIM) das erste Blackberry-Modell, das komplett in RIMs Entwicklungszentrum in Bochum entwickelt wurde. Der Neuling ergänzt den bisherigen Blackberry Bold, ist aber kleiner, schmaler und dünner und bietet ein optisches Trackpad.

Wie beim ersten Bold-Modell steckt im neuen Blackberry Bold 2 alias Blackberry Bold 9700 kein Touchscreen. Das 2,44 Zoll große Display bietet eine Auflösung von 480 x 360 Pixeln und zeigt bis zu 65.536 Farben. Unterhalb des Displays befinden sich die üblichen Blackberry-Knöpfe sowie ein optisches Trackpad, wie es beim aktuellen Curve-Modell genutzt wird. Im Bold 2 lässt sich das Trackpad auch für Gestensteuerung verwenden, um etwa mit einem Fingerwisch durch Bildergalerien wechseln zu können.

Anzeige

Unterhalb des Trackpads befindet sich eine QWERTZ-Tastatur, auf der sich ähnlich gut tippen lassen soll wie mit der Tastatur des ersten Bold. Als Neuerung lässt sich nun eine wörterbuchbasierte Rechtschreibkorrektur zuschalten. Dadurch soll sich das Problem erledigen, Umlaute recht mühsam manuell eintippen zu müssen.

Im Mobiltelefon befindet sich eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 2fachem Digitalzoom, Kameralicht und Bildstabilisator, die besonders schnell reagieren soll. Mit der Kamera lassen sich auch Videos mit einer Auflösung von 480 x 352 Pixeln aufzeichnen. Der interne Speicher fasst 256 MByte und weitere Daten können auf einer Micro-SD-Card abgelegt werden. Der Speicherkartensteckplatz ist erreichbar, ohne den Akku entnehmen zu müssen, und unterstützt Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 32 GByte. Eine Micro-SD-Karte mit einer Kapazität von 2 GByte liegt dem Gerät bei.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit einer Bandbreite von bis zu 7,2 MBit/s. Zudem stehen WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.1 mit A2DP-Profil-Unterstützung sowie ein GPS-Empfänger bereit. Für den Anschluss von Kopfhörern und Headsets gibt es eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Im Blackberry Bold 2 kommt BlackberryOS 5.0 zum Einsatz. Mit Maßen von 109 x 60 x 14,1 mm ist der Neuling kleiner, schmaler und dünner als der Bold der ersten Generation.

RIM zeigt neues Topmodell Blackberry Bold 2 (Update 2) 

eye home zur Startseite
XxxxXxxxxx 22. Okt 2009

Weil es irgendwie unpraktisch ist, wenn es rechts und links übersteht....

aj 22. Okt 2009

hab zwar den bold 2 noch nicht getestet, aber das Trackpad am neuen Curve schon...

..... 22. Okt 2009

ich glaube das "schon" beszieht sich eher auf den Vergleich zu GSM Standby Zeit...

1234undsoweiter 21. Okt 2009

also 624 hat der Bold"1" auch - nur sind diese ARM prozzies sehr schwer einzuordnen...

venc 21. Okt 2009

tbh wird der von rim nicht bold 2 sondern bold 9700 genannt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt
  2. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Update? Wo denn? k.t.

    Phantom | 17:20

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 17:20

  3. Re: USP: möglichst lange Updates

    Widdl | 17:20

  4. Re: streaming ist alles andere als live...

    Peter Brülls | 17:16

  5. Re: Garnicht mal so schlecht

    Rolf Schreiter | 17:13


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel