Abo
  • Services:

Canon EOS 5D Mark II filmt bald mit 24, 25 oder 30p

Neues Firmwareupdate für Videofunktion angekündigt

Canons Spiegelreflexkamera EOS 5D Mark II findet aufgrund ihrer Videofunktion auch bei Filmern viele Interessenten. Sie nimmt Videos mit 1920 x 1080 Bildpunkten und 30 Bilder pro Sekunde auf. Doch das soll sich bald ändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Videofunktion der 5D Mark II ist auf 30 Bilder pro Sekunde beschränkt. Das ist für die Ausgabe auf Fernsehern und Projektoren mit 24p und PAL mit 50 Teil beziehungsweise 25 Vollbildern pro Sekunde ungünstig. Canon hat sich deshalb dazu entschieden, per Firmwareupdate nachzuhelfen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die neue Firmware soll die Aufnahme von Full-HD-Videos in 1080p wahlweise mit 24, 25 oder 30 Frames pro Sekunde ermöglichen. Interessenten müssen sich jedoch noch gedulden, denn das Update soll voraussichtlich erst im 1. Halbjahr 2010 erscheinen.

Schon einmal hatte Canon mit einem Firmwareupdate die Videofunktion der Kamera aufgewertet. Das Update 1.1.0 vom Juni 2009 schaltete auf Wunsch den Automatik- Filmmodus ab und erlaubte Verschlussgeschwindigkeiten von 1/4.000 bis 1/30 Sekunde. Die Lichtempfindlichkeit kann damit zudem zwischen ISO 100 und 12.800 eingestellt werden. Das erweiterte den kreativen Spielraum beim Filmen erheblich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Arbeiter 30000 21. Okt 2009

eine Profikamera ist kein Overclocking-PC! Unterschied liegt sowohl in der Hardware als...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /