Abo
  • Services:
Anzeige

CIA interessiert sich für das Web 2.0

US-Geheimdienst investiert in Unternehmen, das soziale Medien auswertet

Der US-Geheimdienst CIA will offensichtlich Web-2.0-Angebote wie Blogs oder Twitter überwachen. Dazu hat die CIA über ihre Beteiligungsgesellschaft In-Q-Tel in das Softwareunternehmen Visible Technologies investiert, das sich auf die Auswertung sozialer Internetangebote spezialisiert hat.

Mit Hilfe seiner Lösung könne der CIA wichtige Einsichten in die Kommunikation in Web-2.0-Angeboten gewinnen, schreibt Visible Technologies in einer Mitteilung. Das Unternehmen überwacht täglich rund 500.000 Websites wie Blogs, Twitter-Feeds, Foto- und Videoportale sowie die Nutzerrezensionen bei Amazon. Mit den gewonnen Daten können Unternehmen beispielsweise herausfinden, was Nutzer auf diesen Angeboten über sie schreiben. Außerdem bewertet die Software, ob die Beiträge positiv, neutral oder negativ für den Auftraggeber sind.

Anzeige

Windows-Markteinführung beobachtet

Zu den Kunden gehören beispielsweise Dell, AT&T, Verizon oder Microsoft. Das Softwareunternehmen hat Visible Technologies beauftragt, die Markteinführung des neue Betriebssystems Windows 7 zu verfolgen.

Die CIA dürfte sich indes weniger um ihre Darstellung in der Öffentlichkeit sorgen. Das Engagement stehe im Zusammenhang mit den Bemühungen der CIA, öffentlich im Internet zugängliche Informationen besser nutzen zu können, berichtet Wired.

Ausländische Blogs

Die CIA wolle, dass Visible Technologies vor allem ausländische Angebote überwacht und für den Geheimdienst verfolgt, wie Probleme international behandelt werden, erklärte In-Q-Tel-Sprecher Donald Tighe Wired.

Steven Aftergood, Spezialist für Geheimdienste bei der Federation of the American Scientists, warnte vor möglichen Folgen der Datenanalyse. Zwar seien die Daten frei verfügbar. Trotzdem könnte die Auswertung "problematisch sein, wenn die Informationen für eigenmächtige Ermittlungen oder Operationen im Inland genutzt werden". Der Geheimdienst könnte die Software beispielsweise dazu nutzen, Daten über Kritiker oder Journalisten zu sammeln und für politische Zwecke einzusetzen.

Im Frühjahr war bekannt geworden, dass die CIA über In-Q-Tel die Entwicklung des Irak-Kriegsspiels Six Days in Fallujah mit finanziert hat.


eye home zur Startseite
IhrName9999 27. Okt 2009

Oh, hat mein Trolldetektor bei dir nicht ausgeschlagen? Das tut mir leid - ich geh ihn...

Gähn 21. Okt 2009

Is klar! Als würde sich jemand für deine Spam-Mails interessieren.

Skeptiker2010 21. Okt 2009

Statt billiger Kalauer zu posten, hättest du dir besser das Video ansehen sollen.

Laalaaaaa 21. Okt 2009

Mit der Twitter-Api kommen sie aber nicht weit. Die hat doch eine Abfragelimitierung...

Lalaaaa 21. Okt 2009

Schomal überlegt, daß die, die für Datenschutz plädieren nicht unbedingt mit denen...


Ratatatam - Netzleben, Webdesign, Ruhrgebiet ... / 20. Okt 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Mikrotik betroffen?

    chuck0r | 23:01

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    divStar | 22:43

  3. Re: Guter Trend auf Golem

    divStar | 22:40

  4. Re: Wo liegt mein Fehler?

    plutoniumsulfat | 22:29

  5. Re: Und ...

    user0345 | 22:22


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel