Diablo 3: Kein Mana mehr - Blizzard sucht Ersatzvorschläge

Entwickler wenden sich per Twitter an die Spieler

Links eine Glaskugel mit rotem Lebenssaft, rechts eine mit blauem Mana - so sieht die klassische Benutzeroberfläche in der Diablo-Reihe von Blizzard aus. Das soll sich ändern: Die Entwickler fragen jetzt per Twitter nach Ideen und Meinungen von Spielern.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon etwas länger denkt Blizzard darüber nach, die bisher in der Reihe klassenübergreifende Verwendung von Mana in Diablo 3 abzuschaffen. Stattdessen sollen Barbar, Magierin oder Hexendoktor jeweils eigene Ersatzstoffe bekommen. Ähnlich wie ein Krieger in World of Warcraft ist dann etwa beim Barbar die angesammelte "Wut" eine Voraussetzung für besondere Fähigkeiten. Bisher hat Blizzard verlauten lassen, dass wohl nur der Hexendoktor weiterhin Mana verwendet.

 

Stellenmarkt
  1. Senior IT Security Analyst (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
Detailsuche

Jetzt gilt auch das nicht mehr unbedingt: "Wir überlegen, jeder Klasse in Diablo 3 ein eigenes Ressourcensystem zu geben, anstatt dass jede Mana verwendet. Meinungen?" wenden sich die die Entwickler über ihr offizielles Twitter-Konto an die Fangemeinde.

Seit der Vorstellung von Diablo 3 steht Blizzard mal mehr, mal weniger direkt im Kontakt mit Spielern - und muss sich dabei oft Kritik anhören. Gleich nach der Veröffentlichung erster Screenshots etwa gab es Klagen, dass die Welt nicht düster genug sei. Zuletzt haben sich Fans beschwert, weil anvisierte Gegner mit einer dünnen roten Linie markiert werden, damit sie im Kampfgetümmel besser sichtbar sind. Ihrer Auffassung nach sieht das künstlich aus. In beiden Fällen hat sich Blizzard entschieden, bei seinem Standpunkt zu bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IhrName9999 22. Okt 2009

Ach ... die "keine-Zeit-Haber" sind wieder da ... ihr macht bestimmt alle soooo wichtige...

IhrName9999 22. Okt 2009

In den Thread kommen, wahllos irgendjemanden beleidigen und ganz schnell wieder...

IhrName9999 22. Okt 2009

Naja es liegt eben auf unbestimmte Zeit auf Eis - soll heissen dass die letzte Revision...

ps 21. Okt 2009

achso, "mana" musst du auch noch draufschreiben!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /