Abo
  • Services:
Anzeige

Pegasus Mail: Rettung ist möglich, aber noch nicht sicher

400 Anwender haben Abogebühr für Pegasus Mail bezahlt

Seit Ende Juni 2009 sucht der Macher von Pegasus Mail zahlungswillige Kunden für den E-Mail-Client zahlen. Bisher haben 400 Nutzer bezahlt und weitere 800 Anwender ihre Bereitschaft signalisiert. Sobald sich 1.000 Abokunden gefunden haben, wird die Arbeit an Pegasus Mail fortgesetzt.

Der Entwickler von Pegasus Mail und Mercury Mail, David Harris, hat beide Projekte bereits zweimal sterben lassen: Anfang 2007 hieß es, dass Harris nicht genug Geld mit Pegasus Mail und Mercury Mail verdient, um an beiden Projekten weiter zu arbeiten: Das Projekt war zunächst beerdigt. Aber schon wenige Tage später hatte Harris verkündet, Sponsoren für beide Produkte zu suchen. Und noch Ende Januar 2007 wurde das Lizenzmodell geändert und Mercury Mail gab es nur noch gegen Bezahlung. Für Pegasus Mail wurde um Spenden gebeten.

Anzeige

Aber auch nach dieser erfolgreichen Rettung blieb es um Pegasus Mail und Mercury Mail ruhig. Es wurden lediglich kleinere Updates für beide Produkte veröffentlicht. Dann gab Harris im Juni 2009 bekannt, dass Pegasus Mail und Mercury Mail nicht weitergeführt werden. Damit Harris sowohl Pegasus Mail als auch Mercury Mail weiter pflegen könne, müssten sich mindestens 1.000 Anwender finden, die sich bereit erklären, jährlich 50 US-Dollar für die Software zu bezahlen.

Seitdem haben nach Aussage von Harris bereits 400 Nutzer ihre Jahresgebühr entrichtet, 800 Anwender hätten sich immerhin bereit erklärt, die Abogebühr zu bezahlen. In einem aktuellen Nachtrag bedankt sich Harris für die Unterstützung, macht aber deutlich, dass das Fernziel noch nicht erreicht sei. Sollten sich 1.000 Einzahler finden, würde Harris damit pro Jahr 50.000 US-Dollar einnehmen.


eye home zur Startseite
User 20. Okt 2009

Ach, Aussagen wie "wenn sich nicht 1000 zahlende Nutzer finden, stelle ich die...

Unwichtig 20. Okt 2009

Wozu dann noch einen anderen Mailclient? :D

Amoralist 20. Okt 2009

Am besten gibst du dein ganzes Leben an jemanden ab, der es verdient hat, du kannst damit...

mutt rocks 20. Okt 2009

na ja, der letzte klassiker ist das noch nicht. Da gibts noch pine und mutt und was weiss...

mwi 20. Okt 2009

Hab ich das richtig verstanden? Die Leute haben bereits ihre Jahresgebühr entrichtet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  2. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  3. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  4. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  5. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  6. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  7. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  8. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  9. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  10. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Braucht die Welt nicht...

    unbuntu | 18:02

  2. Re: Eigene Krypto?

    tha_specializt | 18:01

  3. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    Topf | 17:56

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Topf | 17:50

  5. Re: Schade.

    atikalz | 17:50


  1. 18:18

  2. 18:03

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 17:05

  7. 15:42

  8. 15:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel