Abo
  • IT-Karriere:

Eee PC T91MT mit Festplatte, Multitouch und Windows 7 (U)

Erweitertes Modell zur Vorbestellung bei Amazon

Pünktlich zum Verkaufsstart von Windows 7 am 22. Oktober 2009 bringt Asus eine stark erweiterte Version seines "Netvertibles" Eee PC T91 auf den Markt. Das neue Gerät besitzt ein Display mit Multitouch-Funktionen und statt einer kleinen SSD eine Festplatte. Es ist schon bei Amazon gelistet und nicht ganz billig.

Artikel veröffentlicht am ,

Statt rund 450 Euro für den bisherigen T91 mit einfachem Touchscreen und 16 GByte großer SSD will Amazon.de laut seines aktuellen Angebots gut 505 Euro für den Eee PC T91MT haben. Zuerst erspäht hatte den Eintrag am vergangenen Wochenende die Seite Netbooknews. Nähere Angaben von Asus zu den Unterschieden des T91MT im Vergleich zu dem von Golem.de bereits getesteten Eee PC T91 gibt es noch nicht, so dass man sich vorerst auf die Daten von Amazon verlassen muss.

 

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Demnach ist der Rechner, dessen Display sich drehen und auf die Tastatur klappen lässt, mit einer 160-GByte-Festplatte versehen, das ist die wesentliche Änderung der Ausstattung. Auf die Fähigkeiten des Touchscreens geht der Händler nicht näher ein, der T91MT soll aber mit Windows 7 Home Premium geliefert werden, das Multitouch besser unterstützt als das beim Modell T91 installierte Windows XP. Asus hatte dafür einige Touch-Erweiterungen mitgeliefert, die im Test aber nicht recht überzeugen konnten.

Die größere Festplatte ist durch das im Vergleich zu XP größere Windows 7 dringend nötig. Ob der immer noch auf 1 GByte beschränkte Hauptspeicher - er lässt sich durch den Tausch des Moduls vom Anwender auf 2 GByte erweitern - für Windows 7 samt Multitouch ausreicht, muss sich zeigen.

Amazon nimm für den Eee PC T91MT bereits Vorbestellungen entgegen, ausgeliefert werden soll das Netbook ab 22. Oktober 2009, also dem Erstverkaufstag von Windows 7.

Nachtrag vom 19. Oktober 2009, um 16:01 Uhr:
Wie Asus inzwischen mitteilte, soll der von Amazon.de genannte Termin für die Auslieferung des Eee PC T91MT falsch sein. Die Geräte sollen in Deutschland erst Ende November 2009 auf den Markt kommen, die Hintergründe finden sich in einer aktuellen Meldung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

qwkheq 19. Okt 2009

Der Eee wird so lange erweitert und verteuert, bis er wieder zum ganz normalen, portablen...

scops 19. Okt 2009

Er ist besser als der für Windows XP... allerdings 100% stabil immer noch nicht... :( was...

pool 19. Okt 2009

und brauche keine Fingerimplantate um ihr benutzen zu können.

Himmerlarschund... 19. Okt 2009

Die Coupons gehen grad ganz gut bei ebay weg, die Frage ist eben nur, ob die einem dann...

Wilbert Z. 19. Okt 2009

Die Qualitätsprodukte des sympathischen Marktführers aus Redmond haben eben ihren Preis...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /