Abo
  • Services:

Oberstabsfeldwebel: Schießsimulator besser als Playstation

Eltern und Politiker empören sich über Bundeswehrpräsentation

Der Besuch einer Schulklasse in einer Kaserne in Schleswig-Holstein hatte ungeahnte Folgen: Weil ein Oberstabsfeldwebel bei der Präsentation eines professionellen Schießsimulators ins Schwärmen geriet und das System laut einer Zeitung "besser als jede Playstation" fand, hagelt es nun Kritik von Elternverbänden und Landespolitikern.

Artikel veröffentlicht am ,

"Er prahlte, dass das Schießkino tausendmal besser wäre als jedes Spiel auf der Konsole zu Hause", empören sich laut einem Bericht der Lübecker Nachrichten die Eltern von Achtklässlern über einen Oberstabsfeldwebel, der kurz zuvor in der Eutiner Rettberg-Kaserne einen 370.000 Euro teuren Schießsimulator präsentiert hatte. Nach Angaben der Zeitung trainieren Soldaten in dem computeranimierten Kino mit Elektrowaffen für den Einsatz in Afghanistan. Die Eltern kritisieren laut dem Bericht, dass sie versuchten, ihre Kinder von Ballerspielen fernzuhalten, und dann passiere in der Kaserne so etwas.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Fette Compacting GmbH, Mechelen (Belgien)

Inzwischen haben sich auch Landespolitiker geäußert und ebenfalls Kritik an der Bundeswehr geübt. "Ich halte es für pädagogisch nicht vertretbar, wenn Heranwachsenden ein solcher Schießsimulator vorgeführt wird", sagte laut den Lübecker Nachrichten der designierte FDP-Bildungsminister Ekkehard Klug. Asja Huberty von der Linken wird mit den Worten zitiert: "Da jugendliche Gewalttäter bekanntlich oft brutale Spiele auf Konsolen wie der Playstation gespielt haben, ist das Vorgehen mehr als verwerflich."

Die Bundeswehr bedauert den Vorfall, nach Angaben eines Sprechers seien Formulierungen missverständlich gewesen. Bei dem Simulator gehe es nicht um Spaß: "Die Soldaten üben virtuell, was sie im Ernstfall anwenden müssen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

No Name 21. Okt 2009

Hmm wo war da der Witz? Die Milch kommt doch tatsächlich aus den (weiblichen) TÜTEN! SCNR ;)

Schlumpi 21. Okt 2009

Ich kann da nur zustimmen. Demnächst verpassen wir Soldaten am Kasernentor rosa Blümchen...

Ein 21-Jähriger 21. Okt 2009

... dass diese Jungs 2-3 Jahre später die Wahl haben, AUF BEFEHL diesen Simulator zu...

DitoMan 20. Okt 2009

Da kann ich dir nur zustimmen. Die ganze Diskussion über Killerspiele ist doch ohnehin an...

DieRussn 20. Okt 2009

Ach komm, "Randgruppen"... Jetzt bleib mal auf dem Teppich. So schlimm ist es auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /