Abo
  • Services:

Globalfoundries in Dresden hat weitere Kunden

Bislang waren die großen Auftragsfertiger, die sogenannten Foundries, ausschließlich in Asien angesiedelt. Weltmarktführer ist TSMC aus Taiwan. In Europa gibt es nur Nischenanbieter in diesem Bereich, etwa X-Fab aus Erfurt. Globalfoundries will nun beweisen, dass ein größerer Auftragsarbeiter auch in einem Industrieland betrieben werden kann. Die Branche verfolgt die Entwicklung sehr aufmerksam. "Die entwickeln sich zum einzigen ernsthaften Wettbewerber von TSMC", sagte der Chef eines Konkurrenten.

Stellenmarkt
  1. Funkinform Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Aus Sicht von Experten ist der Betrieb der Werke in Dresden ein großer Wettbewerbsnachteil gegenüber der Konkurrenz aus Billiglohnländern. Das leistet sich keiner der großen Konkurrenten. Und der Druck wächst. So zimmert Ex-Infineon-Chef Ulrich Schumacher aus zwei kleineren Firmen einen neuen Auftragsfertiger in China.

Zusammen wären Übernahmeziel Chartered und Globalfoundries im ersten Halbjahr 2009 auf einen Umsatz von knapp 1,2 Milliarden US-Dollar gekommen, haben die Analysten von iSuppli ausgerechnet. Dies entspricht einem Weltmarktanteil von fast 17 Prozent. Zum Vergleich: TSMC als größter Auftragsfertiger kam auf Erlöse von 3,3 Milliarden US-Dollar. Die Nummer drei auf diesem Feld, UMC, erreichte 1,1 Milliarden US-Dollar.

iSuppli wertet die Chartered-Übernahme als Gewinn für Globalfoundries. So könne sich die Firma schneller von AMD trennen, da Chartered seit Jahren Erfahrung in dem Geschäft habe. "Chartered bringt eine große Kundenbasis mit. Wir haben demgegenüber die Möglichkeiten, innovative Technologien einzubringen", sagte Manager Grose. Im Rücken hat er zudem einen finanzkräftigen Miteigentümer aus Abu Dhabi.

Die neuen Besitzer verschaffen auch den Mitarbeitern Sicherheit. Die Beschäftigten in Dresden können wieder etwas aufatmen, da die Kurzarbeit langsam zurückgefahren wird. "Wir kehren Schritt für Schritt zu normalen Arbeitszeiten zurück", sagte Grose.

Globalfoundries profitiert davon, dass viele Halbleiterfirmen ihre eigene Produktion aus Kostengründen zurückfahren. Infineon aus München etwa hat schon vor Jahren entschieden, einen Teil seiner Produkte in fremden Werken fertigen zu lassen - unter anderem bei Chartered.

[aus Handelsblatt von Joachim Hofer]

 Globalfoundries in Dresden hat weitere Kunden
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

zork 20. Okt 2009

Gut geraten, oder gesehn ? " (asa)"

AutorAutorAutor 19. Okt 2009

Ist Taiwan überhaupt ein eigenes Land? Oder doch eher eine (autonome) Provinz von...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /