Abo
  • Services:

Netzwerkdrucker von Dell druckt 38 A4-Seiten pro Minute

Dell 3330dn mit Duplex-Druck und Toner-Reichweite bis 14.000 Seiten

Dell hat mit dem 3330dn einen Schwarzweiß-Laserdrucker mit einer Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi vorgestellt, der netzwerktauglich ist und für kleinere Unternehmen und Abteilungen gedacht ist. Der Laserdrucker ist für ein monatliches Druckvolumen von bis zu 80.000 Seiten ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Dells Schwarzweiß-Laserdrucker 3330dn bedruckt das Papier auf Wunsch beidseitig und kann laut Hersteller maximal 38 Seiten pro Minute auswerfen. Die Aufwärmphase beträgt aus dem Bereitschaftsmodus heraus rund 6,5 Sekunden. Der eingebaute Speicher von 64 MByte kann mit einem optionalen Modul auf maximal 576 MByte ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Papierkassette fasst 250 Blatt und kann mit einer optionalen Kassette für 550 Seiten auf eine Kapazität von 800 Blatt ausgebaut werden. Dazu kommt ein Multifunktionsfach für 50 Seiten. Die A4-Seiten dürfen ein Papiergewicht zwischen 60 und 163 Gramm pro Quadratmeter aufweisen.

Vielfältige Anschlüsse für lokalen und vernetzten Betrieb

Neben der Fast-Ethernet-Schnittstelle verfügt der 3330dn auch noch über USB 2.0 und einen Parallel-Port, um ihn auch lokal anzusprechen. Die im Lieferumfang enthaltene Tonerkartusche reicht für rund 7.000 Seiten. Dell bietet außerdem Tonerkassetten mit 14.000 Seiten Reichweite an. Die kleine Kassette kostet rund 142 Euro, die große rund 177 Euro.

Der Dell 3330dn soll ab sofort für rund 605 Euro zuzüglich Versand erhältlich sein. Der Hersteller liefert Treiber für Windows, MacOS X, Netware und Linux mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

verarschter 19. Okt 2009

Ich hae Zuhause ein Dell "Netzwerk" Drucker rumstehen. InstallationsCD ins laufwerk und...

puerst 19. Okt 2009

Stimmt, 1,3 Cent/Seite sind etwas happig. Naja, dass schafft man aber (hoffentlich) bei...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /