Abo
  • Services:
Anzeige

Kaspersky-Chef will Ende der Anonymität im Internet

Firmengründer will globales Online-Interpol

Eugene Kaspersky tritt dafür ein, die anonyme Nutzung des Internet abzuschaffen. Er will dafür obligatorische Internetpässe für alle einführen.

Der Chef des russischen Antivirenherstellers Kaspersky Lab, Eugene Kaspersky, tritt für eine obligatorische Identifizierung jedes Internetnutzers ein. Das Hauptproblem der Struktur des Internets sei die Anonymität, sagte der Firmengründer dem Onlinemagazin ZDNet Asia. "Jeder sollte und müsste identifizierbar sein, oder es müsste Internetpässe geben."

Anzeige

Die Rheinische Post hatte im August 2009 berichtet, dass die Bundesregierung über einen "Internetausweis" nachdenke, mit dem Nutzer besser identifizierbar und zurückverfolgbar wären. Die Zeitung berief sich dabei auf Informationen aus Regierungskreisen.

Das Internet sei ursprünglich nicht für die öffentliche Nutzung gedacht gewesen, geschaffen hätten es US-Wissenschaftler und -Militärs, sagte Kaspersky. "Das war eine kleine Gruppe von Menschen, hunderte, vielleicht tausend. Dann wurde es der Öffentlichkeit vorgestellt, und das war der Fehler".

Die Speicherung der IP-Adressen beim Provider oder die Registrierung im Internet-Café sei nicht ausreichend, da solche Überwachung von Hackern umgangen werden könnte. Wenn er könnte, würde Kaspersky die Struktur des Internet durch die Einführung von Online-Pässen, eines Internet-Interpol und eines internationalen Abkommens über Internetsicherheitsstandards ändern. Falls einzelne Länder dem nicht zustimmten oder das Abkommen nicht einhielten, sollten sie vom Netz getrennt werden.

Ihm sei jedoch bewusst, dass ein solch internationales Regelwerk teuer und sehr bürokratisch wäre, räumte Kaspersky ein.


eye home zur Startseite
Ichposteanonym 01. Nov 2009

Dummerweise hast du die Begründung vergessen. Wie schade.

ownmr 26. Okt 2009

Für diese Meinung stehen Sie bestimmt mit Ihrem Namen ein, Herr schmerzt.

ddw 21. Okt 2009

Das schlimme ist, dass dann von solchen Leuten wie Kaspersky dann gefordert wird, das als...

DerSchalk 19. Okt 2009

.. eine solches Internet würde ihn seinen Job kosten. ;D

Ichposteanonym 19. Okt 2009

Ach, dann heißt du also unSim? interessanter Name, in der Tat.


TechBanger.de / 19. Okt 2009

Netz Blog / 19. Okt 2009

IT-weblog / 19. Okt 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. byon gmbh, Frankfurt am Main
  4. DewertOkin GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 37,99€
  3. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Im video

    Codemonkey | 02:03

  2. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54

  3. Re: Welcher Gamer nutzt nen Notebook ...

    motzerator | 01:44

  4. Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    motzerator | 01:39

  5. Re: Achtung Überraschung

    Apfelbrot | 01:29


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel