Abo
  • IT-Karriere:

Lina 1.0 Beta - Linux-Software unter Windows und MacOS X

Eine Codebasis für Anwendungen

Lina 1.0 nähert sich der Fertigstellung - nun ist die Version 1.0 Beta der Open-Source-Laufzeitumgebung erschienen, mit der Linux-Anwendungen unter Windows und MacOS X wie eine native Software laufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Vorabversion der Lina 1.0 Beta war bereits im Juni 2009 für Community-Mitglieder ("Friends of Lina") erschienen. Nun ist die Beta regulär verfügbar, sie steht unter der General Public License (GPL) 2. Open-Source-Linuxentwickler sollen damit ihre Anwendungen leichter auf andere Betriebssysteme anpassen können, zumal sie für Lina angepasste Komponenten wiederverwenden können.

Stellenmarkt
  1. KARL MAYER Holding GmbH & Co. KG, Obertshausen
  2. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn

Linux-Anwendungen, die mit Lina unter Windows oder MacOS X laufend, erscheinen auf den Host-Betriebssystemen wie native Anwendungen und sollen sich leicht installieren lassen. Für Lina angepasste Anwendungen laufen mit einer Codebasis unter Linux ohne Geschwindigkeitseinbußen und in der Virtuellen Maschine (VM) unter Windows und MacOS X etwas langsamer.

Hinter Lina steht das kalifornische Unternehmen Lina Software. Auf deren Website findet sich auch Lina 1.0 Beta zum Download, ebenso wie bereits portierte Anwendungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€

Supreme 19. Okt 2009

Der Glaube ist Falsch.

Crissi- 19. Okt 2009

Stiummt nicht.

Anonymer Nutzer 19. Okt 2009

Habe ich mir auch gedacht, als ich die Meldung gelesen hatte. Aber eigentlich ist es ja...

blurb 19. Okt 2009

Technisch ist das schon möglich, sofern beide Programme auf dem selben Transponder...

Anonymer Nutzer 19. Okt 2009

/sign Die Idee mag gut gewesen sein, aber die "Profiprogrammierer" kriegen ja seit...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /