Abo
  • IT-Karriere:

Tester gesucht: Facebook und Twitter auf Xbox Live

Microsoft lädt zum nächsten Xbox Live Update Preview

Wer sich für Xbox Live Update Preview bewirbt, kann das nächste Xbox-360-Softwareupdate früher ausprobieren. Damit wird Microsoft seine Spielekonsole auch um Schnittstellen zu Facebook und Twitter erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hatte bereits anlässlich des Sommerupdates angekündigt, die Xbox-360-Bedienoberfläche Dashboard mit Facebook, Twitter, Last.fm und mit dem Zune-Videoshop verbinden zu wollen. Einen offiziellen Starttermin zum Herbstupdate 2009 gibt es noch nicht - im Rahmen des Xbox Live Update Preview will Microsoft erst einmal Feedback sammeln.

Stellenmarkt
  1. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  2. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Interessierte können sich dafür wieder über Microsoft Connect mit ihrer Windows Live ID und dem damit verbundenen Xbox Live Gamertag bewerben. Dazu müssen sie einige Fragen beantworten, etwa zum Wohnort oder dem Internetprovider.

Aufgrund beschränkter Teilnehmerzahl werden voraussichtlich nicht alle Bewerber auch am Xbox Live Update Preview teilnehmen. Xbox-Live-Gold-Abonnenten haben dabei einen Vorteil gegenüber den nicht zahlenden Nutzern (Xbox Live Silber).

Das Xbox Live Preview für das Herbstupdate wird vermutlich noch im Oktober 2009 starten. Zumindest will Microsoft den teilnehmenden Xbox-360-Besitzern in etwa einer Woche Bescheid sagen, ob sie mit dabei sind. Alle anderen müssen dann auf die offizielle Auslieferung des Updates warten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

fuzzy 17. Okt 2009

Ach, so ein bisschen trollen hier und da schad' doch nix. :D Aber sonst bin ich auch eher...

iTwitterer 16. Okt 2009

Nunja, ich hatte vor kurzem einige User, bei denen die Xbox plötzlich alle möglichen...

nörglnörglnörgl 16. Okt 2009

Juckt mich alles nicht. Aber wenn mein G25 auch mal an der BOX funktionieren würde, das...

Sandy Meier... 16. Okt 2009

Was würdest du denn dann twittern? 1min ...sitze gerade vor der Daddelkiste... 30min...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /