• IT-Karriere:
  • Services:

Denic gibt einstellige Domains und reine Zifferndomains frei

Neue Vergaberichtlinie gilt ab 23. Oktober 2009

Die Denic lässt künftig auch ein- und zweistellige Domains sowie reine Zifferndomains zu. Zudem werden Domains, die einem Kfz-Kennzeichen oder einer anderen Top-Level-Domain entsprechen, für die Registrierung freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum 23. Oktober 2009 startet die Denic die Vergabe bislang gesperrter Domains. Dabei gilt das Prinzip "First come - first served", also der erste eingegangene Auftrag zu einer Domain erhält den Zuschlag. Dazu soll es in der Einführungsphase ein spezielles Registrierungssystem geben, über das die Aufträge verarbeitet werden. Interessenten sollen sich an ihre Provider wenden, rät die Denic.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Die eingehenden Aufträge werden über eine E-Mail-Registrier-Schnittstelle verarbeitet. Ein elektronischer Zeitstempel, der im Millisekundenbereich arbeitet, gilt als Nachweis der Reihenfolge der Eingänge. Nach Angaben der Denic wurde das Registrierungsverfahren in einer mehrtägigen Testphase unter realistischen Bedingungen getestet.

"Da es sich um eine beschränkte Anzahl potenzieller neuer Domains handelt, und weil sich 'First come - first served' als Verfahren bei der Domainregistrierung bewährt hat, entschieden wir uns bewusst wieder dafür", begründet Sabine Dolderer die Vorgehensweise bei der Einführung.

Die Einführungsphase der neuen Domains beginnt am 23. Oktober 2009 9:00 Uhr (MESZ). Der Übergang in den Regelbetrieb erfolgt voraussichtlich ab 26. Oktober 2009. Während der Einführungsphase können über das reguläre, produktive Registrierungssystem keine Domains unter Berücksichtigung der neuen Richtlinien registriert werden.

Die Zahl der bereits erfolgreich registrierten Domains will die Denic unter denic.de veröffentlichen. Details zu den geänderten Vergaberichtlinien hat die Denic unter denic.de/domains zusammengestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 19,99
  3. (-58%) 16,99€

einfach 23. Okt 2009

Von Rehtsanwälten eingefordert und mit der Denic gemauschelt. Nur VW wollte das nicht...

Domain bieterei 23. Okt 2009

Ich habe gestern aus Spaß mal die Versteigenrung bei sedo.de verfolgt. Dort wurde nur...

dT 22. Okt 2009

Wie kann das möglich sein? Ich verlange eine Erklärung von der DeNIC!!!

Tasmon 20. Okt 2009

Gestern und heute gingen mehrere Newsletter zum Thema von meinem Provider (EUserv...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /