Abo
  • Services:
Anzeige

AMD macht weniger Verlust als erwartet

Leichter Gewinn in Sparte AMD Product Company

Der Prozessorhersteller AMD schreibt weiter rote Zahlen. Das Minus fällt aber geringer aus als von den Analysten erwartet. In der Sparte AMD Product Company wurde sogar ein leichter Gewinn verbucht.

AMD kann von der relativen Belebung auf dem PC-Markt profitieren. Der Prozessorhersteller senkte im dritten Quartal den Verlust auf 128 Millionen US-Dollar (18 Cent pro Aktie), nach einem Minus von 134 Millionen US-Dollar (22 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Doch die Analysten hatten mit 42 Cent mehr als das Doppelte erwartet. Im zweiten Quartal 2009 lag der Verlust noch bei 335 Millionen US-Dollar (49 Cent pro Aktie).

Anzeige

Der Umsatz fiel um 22 Prozent von 1,8 Milliarden US-Dollar auf 1,4 Milliarden US-Dollar. Auch hier hatten die Analysten nur 1,3 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Gegenüber dem Vorquartal stieg der Umsatz aber um 18 Prozent. Auch im laufenden vierten Quartal soll der Umsatz gegenüber dem Vorquartal zunehmen, gab das Unternehmen bekannt.

Die Sparte AMD Product Company habe früher als erwartet einen Gewinn von 2 Millionen US-Dollar erzielt, hieß es weiter. Im Vorquartal entstand dort noch ein Verlust von 244 Millionen US-Dollar. Konzernchef Dirk Meyer zeigt sich zufrieden, unter dem Strich eine schwarze Zahl präsentieren zu können. Die Nachfrage für Grafikchips habe "sehr stark" angezogen, teilweise sei der Schub aus dem Notebookbereich gekommen. Im kommenden Jahr erwartet Meyer eine Besserung des Konsumklimas auch bei Unternehmenskunden. "Offensichtlich beginnen die Geldbörsen sich zu öffnen", so Meyer. AMD beherrscht circa 20 Prozent des weltweiten Prozessormarktes.


eye home zur Startseite
Crono 18. Okt 2009

wer hat diesen drecksberuf eigentlich erfunden. dient doch nur dazu ein unternehmen...

hempelche 17. Okt 2009

ich mein die machen jetzt das xte Jahr in Folge Verlust in Millionenhöhe wenn man das...

Herr von und zu 16. Okt 2009

Achja: 2900$ pro Monat.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg
  3. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  4. Lidl Digital, Leingarten


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  2. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  3. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  4. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  5. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  6. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  7. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  8. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  9. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  10. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Redundanz

    ScaniaMF | 08:15

  2. Re: Warum nicht gleich gratis LTE?

    Sicaine | 08:08

  3. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    Muhaha | 08:04

  4. Re: Immer nur "drohen hohe Strafen"

    Ach | 08:02

  5. Re: Schlag gegen Copy & Paste Mafia

    countzero | 08:01


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel