Google kann Gewinn trotz Krise stark steigern

1,64 Milliarden US-Dollar Gewinn im dritten Quartal

Google kann die Erwartungen der Börsenexperten trotz Weltwirtschaftskrise weit übertreffen. 1,64 Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftete der Konzern im dritten Quartal.

Artikel veröffentlicht am ,

Google hat im dritten Quartal einen Gewinn von 1,64 Milliarden US-Dollar erzielt, was 5,13 Dollar pro Aktie entspricht. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres kamen 1,29 Milliarden US-Dollar, 4,06 Dollar pro Aktie, in die Kassen des Internetkonzerns. Damit konnte Google den Gewinn um 27 Prozent steigern.

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (m/w/d)
    Bike Mobility Services GmbH, Cloppenburg
  2. Senior Bioinformatician (m/f/x)
    Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI), Jena
Detailsuche

Der Nettoumsatz stieg um 8 Prozent auf 4,38 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2008 konnte noch ein Umsatzwachstum von 31 Prozent vorgelegt werden.

Vor Sonderposten lag der Gewinn in dem Dreimonatszeitraum bei 5,89 Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten von dem Suchmaschinenbetreiber nur einen Gewinn vor Sonderposten von 5,42 Dollar pro Aktie erwartet. Auch die Umsatzschätzung von 4,24 Milliarden Dollar lag zu niedrig.

"Zwar gibt es noch große Ungewissheit über das Tempo der wirtschaftlichen Erholung", sagte Konzernchef Eric Schmidt. "Wir glauben, dass die schlimmste Rezession hinter uns liegt und fühlen uns nun sicher, um selbstbewusst umfangreich in unsere Zukunft investieren zu können."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reparatur von Elektroauto-Akkus
Wie eine Operation am offenen Herzen

Eine defekte Zelle ist noch lange kein Grund für einen Wechsel des Akkus. Doch wie gehen Hersteller mit defekten Batterien von Elektroautos um?
Ein Bericht von Dirk Kunde

Reparatur von Elektroauto-Akkus: Wie eine Operation am offenen Herzen
Artikel
  1. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  2. Arc A750/A770: Intel spricht über RGB statt Preise und Termine
    Arc A750/A770
    Intel spricht über RGB statt Preise und Termine

    Die schnelleren Arc-Grafikkarten wie die A770 sollen irgendwann 2022 verfügbar sein, Intels Fokus liegt bis dahin auf den Treibern.

  3. Wegen Twitter-Deal: Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert
    Wegen Twitter-Deal
    Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert

    Der Tesla-CEO bereitet sich auf den "hoffentlich unwahrscheinlichen" Fall vor, dass er Twitter tatsächlich kaufen muss.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 Ti 1.089€, Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /