Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft: Viele Sidekick-Daten konnten gerettet werden

Rückspielung der Daten beginnt in den nächsten Tagen

Microsoft konnte nach eigener Aussage die Mehrzahl der verloren geglaubten Nutzerdaten von Sidekick-Kunden retten. Demnach wären nur wenige Kunden von einem Datenverlust betroffen. In Kürze soll die Rückspielung der Daten beginnen.

Gingen Microsoft und T-Mobile vor einigen Tagen noch davon aus, dass die meisten Nutzerdaten von Sidekick-Besitzern in den USA unrettbar verloren gegangen sind, gibt Microsoft jetzt teilweise Entwarnung. In einer aktuellen Mitteilung heißt es, Microsoft habe den Großteil der persönlichen Daten der Sidekick-Kunden doch retten können. Noch kann der Konzern nicht absehen, ob sogar alle Nutzerdaten wiederhergestellt werden können.

Anzeige

In jedem Fall geht Microsoft mittlerweile davon aus, dass nur wenige Sidekick-Kunden einen totalen Datenverlust zu beklagen haben. Sobald wie möglich will Microsoft nun damit beginnen, die geretteten Daten wieder zurückzuspielen, so dass Kunden wieder darauf zugreifen können.

In einem ersten Schritt werden die Adressbuchdaten zurückgespielt und im Anschluss daran sollen auch Kalenderinformationen, Notizen, Aufgaben, Fotos und weitere Daten wiederhergestellt werden. Noch in dieser Woche sollen Betroffene weitere Informationen dazu im entsprechenden Sidekick-Forum vorfinden.

Anfang der Woche hatte T-Mobile den betroffenen Sidekick-Kunden einen Gutschein in Höhe von 100 US-Dollar in Aussicht gestellt. Unklar ist derzeit, ob es die Gutscheine auch für die Serverausfälle gibt, selbst wenn die Nutzerdaten nun doch wiederhergestellt werden können. Der Gutschein kann beim Kauf von T-Mobile-Produkten oder bei der Begleichung einer T-Mobile-Rechnung eingelöst werden. Generell können alle Sidekick-Kunden den Sidekick-Dienst einen Monat lang gratis nutzen - das ist als Ausgleich für den Serverausfall gedacht.


eye home zur Startseite
Misia 15. Okt 2009

Ach, der Arme hat sich doch nur verlaufen und wollte eigentlich ins bild.de Forum.

Siga9876 15. Okt 2009

Blablabla. Für sowas gibts eigentlich Verbraucherschutz wo die Opfer ihre Zahlen melden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  4. ELEKTRISOLA Dr. Gerd Schildbach GmbH & Co. KG, Reichshof-Eckenhagen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  2. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  3. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  4. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  5. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  6. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  7. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  8. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  9. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  10. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: 4 GByte RAM

    Trollversteher | 12:53

  2. Re: Meanwhile in Germany...

    teenriot* | 12:53

  3. Re: Der Hackintosh ist doch schon lange draußen-

    troll3x | 12:53

  4. Re: Alte Hardware

    dumdideidum | 12:52

  5. Re: Yubico ersetzt betroffene Geräte

    My1 | 12:52


  1. 12:50

  2. 12:22

  3. 11:46

  4. 11:01

  5. 10:28

  6. 10:06

  7. 09:43

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel