Abo
  • Services:

Wikia kauft LyricWiki

Wikia kauft Onlinesammlung mit knapp 1 Million Songtexten

Wikia, das Unternehmen von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, hat das Angebot LyricWiki gekauft. LyricWiki ist eine von Nutzern zusammengestellte Datenbank mit knapp einer Million Songtexten.

Artikel veröffentlicht am ,

Texte von Musikstücken gehörten zu den am meisten gesuchten Themen im Internet, sagte Wikia-Chef Gil Penchina. Musikfans hätten nun Zugang zur größten Sammlung solcher Texte. "Die Mitarbeit einer aktiven und engagierten Gemeinde von Musikfans hat die Qualität und die Vielfältigkeit des Materials auf der Seite möglich gemacht." Seinen Angaben nach ist LyricWiki mit knapp einer Million Songtexten das umfassendste Angebot dieser Art im Internet.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Der Kaufpreis wurde nicht bekanntgegeben. Teil des Geschäfts ist eine Lizenzvereinbarung mit dem zu Sony gehörenden Unternehmen Gracenote, das die CD-Datenbank CDDB betreibt. Das soll sicherstellen, dass die Autoren und Rechteinhaber Tantiemen für ihre Texte bekommen.

Ab sofort stehen alle Dienste von Wikia wie der WYSIWYG-Editor, Blogs oder die Frage-Antwort-Seite auch für LyricWiki zur Verfügung. Auf den Seiten mit den Texten finden Nutzer zudem Links zu den Seiten zum Stück, Album und Künstler bei der Wikipedia sowie zu Angeboten, wo sie den Song anhören oder kaufen können oder wo sie Empfehlungen zu ähnlicher Musik finden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-68%) 18,99€
  3. 13,99€
  4. (-53%) 27,99€

straight-shoota 15. Okt 2009

Wikia und Wikipedia haben zunächst einmal nichts miteinander zu tun, außer dass sie beide...

cx 15. Okt 2009

Ansich ist es kein Problem weiterhin die Lyrics zu holen. Ich hab ein eigenes Skript das...

Zeitmaschine 15. Okt 2009

Das ist doch schon vor ca. einem Monat passiert.... "News" sind heute wohl auch eher...

Pansen 15. Okt 2009

Da hätte er auch gleich Pirate Bay kaufen können.

MaxPower 15. Okt 2009

Die Fans erfassen kostenlos die Texte und dann wird der Content mitsamt Gerüst verkauft.


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

    •  /