Abo
  • Services:

Wikia kauft LyricWiki

Wikia kauft Onlinesammlung mit knapp 1 Million Songtexten

Wikia, das Unternehmen von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, hat das Angebot LyricWiki gekauft. LyricWiki ist eine von Nutzern zusammengestellte Datenbank mit knapp einer Million Songtexten.

Artikel veröffentlicht am ,

Texte von Musikstücken gehörten zu den am meisten gesuchten Themen im Internet, sagte Wikia-Chef Gil Penchina. Musikfans hätten nun Zugang zur größten Sammlung solcher Texte. "Die Mitarbeit einer aktiven und engagierten Gemeinde von Musikfans hat die Qualität und die Vielfältigkeit des Materials auf der Seite möglich gemacht." Seinen Angaben nach ist LyricWiki mit knapp einer Million Songtexten das umfassendste Angebot dieser Art im Internet.

Stellenmarkt
  1. Dederichs GmbH, Euskirchen
  2. Trinomica GmbH, Darmstadt

Der Kaufpreis wurde nicht bekanntgegeben. Teil des Geschäfts ist eine Lizenzvereinbarung mit dem zu Sony gehörenden Unternehmen Gracenote, das die CD-Datenbank CDDB betreibt. Das soll sicherstellen, dass die Autoren und Rechteinhaber Tantiemen für ihre Texte bekommen.

Ab sofort stehen alle Dienste von Wikia wie der WYSIWYG-Editor, Blogs oder die Frage-Antwort-Seite auch für LyricWiki zur Verfügung. Auf den Seiten mit den Texten finden Nutzer zudem Links zu den Seiten zum Stück, Album und Künstler bei der Wikipedia sowie zu Angeboten, wo sie den Song anhören oder kaufen können oder wo sie Empfehlungen zu ähnlicher Musik finden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Gratis (Bethesda-Account nötig)
  2. (u. a. Gaming-Monitore und PCs)
  3. 76,57€
  4. 59,99€ (bei otto.de)

straight-shoota 15. Okt 2009

Wikia und Wikipedia haben zunächst einmal nichts miteinander zu tun, außer dass sie beide...

cx 15. Okt 2009

Ansich ist es kein Problem weiterhin die Lyrics zu holen. Ich hab ein eigenes Skript das...

Zeitmaschine 15. Okt 2009

Das ist doch schon vor ca. einem Monat passiert.... "News" sind heute wohl auch eher...

Pansen 15. Okt 2009

Da hätte er auch gleich Pirate Bay kaufen können.

MaxPower 15. Okt 2009

Die Fans erfassen kostenlos die Texte und dann wird der Content mitsamt Gerüst verkauft.


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
    Tom Clancy's The Division 2 im Test
    Richtig guter Loot-Shooter

    Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
    Von Jan Bojaryn

    1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
    2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

      •  /