Winzip 14 - angepasst an Windows 7

Neue Backup-Edition erschienen

Die Macher von Winzip haben einfach mal eine Versionsnummer übersprungen: Nach Winzip 12 gibt es gleich Winzip 14. Die neue Version des Windows-Packers bringt vor allem Anpassungen an Windows 7, neue Funktionen gibt es ansonsten nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Winzip 14 unterstützt die Bibliotheken von Windows 7, um darin befindliche Dateien direkt komprimieren zu können. Bibliotheken sind virtuelle Verzeichnisse, in denen die Inhalte aus verschiedenen Ordnern gesammelt werden. Der Nutzer kann so etwa Fotos aus mehreren Verzeichnissen in einer Bibliothek zusammenfassen. Die Dateien werden dabei nicht kopiert, sondern nur verlinkt. Diesen Links folgt Winzip 14, so dass die ursprünglichen Dateien beim Komprimieren verwendet werden.

 

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Kassel
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Zudem versteht sich das neue Winzip mit den Sprunglisten aus Windows 7. Sobald Winzip auf der Taskleiste festgetackert wurde, stehen darüber die wichtigsten Funktionen der Software zur Verfügung. Über die Sprunglisten erreicht der Nutzer im Fall von Winzip außerdem die zuletzt verwendeten Archive.

Eine weitere Windows-7-Unterstützung wird vielen Anwendern in Ermangelung passender Hardware wohl zunächst nicht viel bringen: Denn Winzip integriert sich in die Touchsteuerung von Windows 7. Dadurch kann der Nutzer auf einem Windows-7-Computer mit Touchscreen mit dem Finger in Archiven scrollen. Im Bildbetrachter von Winzip Pro stehen zudem Fingergesten bereit, um Bilder zu skalieren und zu drehen.

Als weitere Änderung bringt Winzip 14 einen verbesserten Datenschutz. Denn das Packprogramm überschreibt Daten im temporären Windows-Verzeichnis immer nach dem Standard des US-Verteidigungsministeriums, anstatt sie nur zu löschen. Damit soll verhindert werden, dass diese Daten sich wieder herstellen lassen und in fremde Hände gelangen können. Auf Intel-Systemen mit integrierter AES-Verschlüsselung wird diese verwendet, um die Verschlüsselung um den Faktor drei zu beschleunigen.

Bisher gab es Winzip in einer Standard- und einer Pro-Version. Nun kommt eine Backup Edition dazu, die automatisch Backups auf FTP-Servern, CDs oder DVDs anlegen kann.

Winzip 14 gibt es für die Windows-Plattform vorerst nur in englischer Sprache. Eine deutschsprachige Ausführung könnte mit etwas Glück noch in diesem Jahr erscheinen. Bei der letzten Hauptversion von Winzip kam die deutsche Ausführung erst zwei Monate nach der englischen Version.

US-Kunden zahlen für Winzip 14 in der Standardausführung 30 US-Dollar, die Pro-Variante kostet 50 US-Dollar und die neue Backup-Edition liegt mit 40 US-Dollar dazwischen. Upgrades von der Vorversion kosten jeweils die Hälfte des Vollversionspreises. Kunden aus Deutschland wird bei der Bestellung über die Winzip-Homepage der US-Dollar-Preis 1:1 umgerechnet, sie müssen also deutlich mehr bezahlen als es nach aktuellem Wechselkurs erforderlich wäre. Je nach Ausführung bedeutet das einen Aufschlag von 10 Euro bis 16 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gaius Baltar 16. Okt 2009

Als langjähriger Nutzer von 7-Zip hab ich mich auch oft über die fehlende Möglichkeit für...

Bouncy 15. Okt 2009

zu sehr aus sicht eines privat-nutzers. du bist die falsche zielgruppe, winzip ist kaum...

Öngelsächse 15. Okt 2009

Steht zwar nicht genau da, was nun im Temp-Verzeichnis liegen bleibt, aber ich gehe mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WLAN und 6 GHz
Was bringt Wi-Fi 6E?

Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
Von Oliver Nickel

WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
Artikel
  1. Fritzbox 6860 5G: AVMs Fritzbox mit 5G-Modem kommt nach Deutschland
    Fritzbox 6860 5G
    AVMs Fritzbox mit 5G-Modem kommt nach Deutschland

    Die Fritzbox 6860 5G kann in gängigen 5G-Frequenzbändern funken und auch 4G und 3G nutzen. Günstig ist der AVM-Router allerdings nicht.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Amiga, Atari, Mac: Rust bekommt Support für Motorola 68000
    Amiga, Atari, Mac
    Rust bekommt Support für Motorola 68000

    Dank eines LLVM-Ports kommt nun auch die Sprache Rust experimentell auf die alte M68k-Architektur. Das hilft vielleicht beim Retro-Computing.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PCGH-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ [Werbung]
    •  /