Abo
  • Services:
Anzeige

Chembot - der Aufblasroboter

Roboter mit flexibler Form drückt sich durch Spalten

Das US-Unternehmen iRobot hat einen Roboter vorgestellt, der seine Form mit Hilfe von Druckluft verändern kann. Er soll sich durch enge Spalten und Ritzen zwängen können und ist für verschiedene Aufklärungsoperationen gedacht.

Er sieht aus, als sei er einem schlechten Science-Fiction-Film entsprungen: Der wabbelige Chembot ist das neue Produkt aus dem Hause iRobot, dem US-Roboterhersteller, der zum einen nützliche Helfer für den Haushalt und zum anderen Roboter für das Militär produziert.

Anzeige
 

Der kleine, weiße Chembot gehört in die zweite Kategorie. Der wichtigste Unterschied zu anderen Robotern ist die Form: Der Chembot hat nämlich keine starre Form. Er besteht aus einer Haut aus Silikon und sieht zunächst aus wie ein unförmiger kleiner Gummisack, aus dem einige rosafarbene Schläuche herausragen. Durch die wird Luft in den Chembot gepumpt, und aus dem etwa handtellergroßen, formlosen Sack wird ein fahler Wasserball, aus dem ein Teil der Luft schon entwichen zu sein scheint.

Pumpen und Rollen

Wie ein Ball bewegt sich der Chembot auch rollend fort. Die Haut des Roboters besteht aus kleinen Kammern, die mit einer speziellen Flüssigkeit gefüllt sind. Der Hohlraum im Inneren des Chembots ist mit einer weiteren Flüssigkeit gefüllt. Außerdem befindet sich darin ein Schlauch, der aufgepumpt werden kann. Durch Aufpumpen und Ablassen der Luft verändert der Chembot seine Form und bewegt sich so fort, berichtet das US-Fachmagazin IEEE Spectrum.

Entwickelt wurde der chemische Roboter im Auftrag der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), der Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums. Er ist gedacht für Aufklärungsmissionen etwa in Häusern oder Ruinen. Die Idee ist, dass sich der Roboter auch durch kleine Spalten oder notfalls auch unter der Tür hindurchzwängen kann. "Wir glauben, dass sich eine neue Klasse von weichen, flexiblen, mobilen Objekten mittlerer Größe, die durch Spalten, die kleiner sind als sie selbst, hindurchkommen und verschiedene Aufgaben erledigen können, für viele Missionen als sehr nützlich erweisen können", sagte Mitchell Zakin von der DARPA anlässlich der Vergabe des Auftrags an iRobot im Jahr 2008.

Vorgestellt wurde der Chembot dieser Tage auf der International Conference on Intelligent Robots and Systems, die vom internationalen Ingenieursverband Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) veranstaltet wird.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 31. Okt 2009

*http://de.wikipedia.org/wiki/Grace_Hopper#Leistungen

Der Kaiser! 31. Okt 2009

*http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Gladio

karlheinzbrosinsky 16. Okt 2009

respekt!

Chemata 16. Okt 2009

Sieht irgendwie wie eine Sporenmine aus.

nur_ich 15. Okt 2009

Was hat der Roboter mit Chemie zu tun?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. swb AG, Bremen
  3. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  4. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Überholspuren? Blaulicht!

    techster | 18:55

  2. Re: Dass man sich wirklich mal auf Google oder FB...

    sofries | 18:53

  3. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    strauch | 18:48

  4. Re: Regelt das der Markt?

    m8Flo | 18:48

  5. Re: Krass

    strauch | 18:48


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel