Abo
  • Services:
Anzeige

Blackberry Storm 2 mit WLAN und klickbarem Touchscreen (Up.)

Touchscreen gibt dem Nutzer nun elektronisch Rückmeldung

Research In Motion hat zusammen mit Vodafone den Blackberry Storm 2 vorgestellt. Der Nachfolger des Blackberry Storm 9500 trägt die exakte Modellbezeichnung 9520 und hat wieder einen klickbaren Touchscreen, der allerdings nun elektronisch arbeitet.

Der Touchscreen im Blackberry Storm 2 arbeitet mit einem elektronischen Federungssystem, so dass sich der Bildschirm leichter als bisher klicken lassen soll. Damit bleiben die beiden Blackberry-Storm-Modelle die einzigen Mobiltelefone auf dem Markt, die einen klickbaren Touchscreen bieten. Bisher hat kein anderer Handyhersteller diese Technik übernommen. Der Touchscreen unterstützt zudem Multitouch, so dass sich Eingaben über die Bildschirmtastatur schneller vornehmen lassen, weil bis zu zwei Fingertipps gleichzeitig erkannt werden. Eine echte Tastatur kennt auch das Blackberry Storm 2 nicht.

Anzeige
 

Im Querformat steht eine vollständige QWERTZ-Tastatur bereit, im Hochformat erhält der Nutzer das Suretype-Layout. Ein QWERTZ-Layout wird dabei auf deutlich weniger Tasten verteilt, so dass häufig zwei Buchstaben auf einer Taste sitzen. Für eine vereinfachte Texteingabe gibt es eine Wortvervollständigung auf Basis eines Wörterbuchs.

Zudem wurde die Hardware im Vergleich zum Blackberry Storm der ersten Generation aufgestockt. Die schmerzlich vermisste WLAN-Unterstützung bietet das Blackberry Storm 2 nun und der interne Speicher wurde verdoppelt, so dass der Nutzer nun 2 GByte Speicher erhält. Auch der Steckplatz für Micro-SD-Karten ist wieder da und unterstützt Kartenkapazitäten von bis zu 16 GByte. Möglicherweise werden aber auch Karten mit 32 GByte damit problemlos funktionieren.

Blackberry Storm 2 mit WLAN und klickbarem Touchscreen (Up.) 

eye home zur Startseite
knock 19. Okt 2009

Also kennst du nur den Storm und nix anderes?

JaNi 17. Okt 2009

Das erste war garnicht gut für meinen Blutdruck. der blutdruck.. genau :-P

Ratamahatta 16. Okt 2009

...und wer hat hier behauptet, ich hätte mir einen Storm gekauft? Ich MUSSTE ihn...

Weiser Schimmel 16. Okt 2009

hab' ich eben gelesen... Meine Fresse ich brauch 'ne Brille...

Himmerlarschund... 16. Okt 2009

Man sollte nicht vergessen, dass (ich spreche hier erstmal vorallem für Firmenumgebungen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  3. TWT GmbH Science & Innovation, Stuttgart, München, Ingolstadt
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01

  2. Fehlendes Alleinstellungsmerkmal kann positiv...

    Dadie | 01:49

  3. Re: Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    ve2000 | 01:49

  4. Re: Preis - Fehler?

    Slurpee | 01:42

  5. Re: Der "Fortschritt" ist inzwischen nur noch...

    Slurpee | 01:41


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel