Abo
  • Services:

Acer überholt Dell

Taiwanischer Computerhersteller kann mehr Rechner ausliefern

Acer hat Dell auf dem PC-Weltmarkt überholt. Das geht aus den aktuellen Studien von IDC und Gartner zum dritten Quartal 2009 hervor. Dell reagierte auf die Ankündigung leicht verstimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut dem aktuellen PC Tracker Report des Marktforschers IDC hat der taiwanische Computerhersteller dem Konkurrenten Dell den zweiten Rang abgenommen. Auch die aktuellen Zahlen von Gartner belegen den Positionswechsel. Das Acer-Logo befindet sich laut IDC auf 14 Prozent der weltweit ausgelieferten PCs, Hewlett-Packard erreichte 20,2 Prozent und Dell sackte auf 12,7 Prozent. Den Spitzenplatz hatte Dell schon Mitte 2006 an HP abgeben müssen. Die IDC-Studie erfasst nur die Anzahl der ausgelieferten Geräte, nicht den Umsatz der Konzerne.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München

"Es ist ein ziemlich erstaunlicher Übergang in die Marktführerschaft", sagte Loren Loverde, Program Director bei IDC PC Tracker. Grund sei die Verschiebung hin zu billigeren portablen Rechnern, hier war Dell nicht so stark.

Ein Dell-Sprecher sagte lediglich: "Wir haben schon früher mehrfach erklärt, dass wir profitables Wachstum anstreben, nicht nur ein einfaches Wachstum der Marktanteile." Tatsächlich ist Acers Gewinn verglichen mit Dell eine fast zu vernachlässigende Größe: Im ersten Quartal 2009 erzielte Acer 67 Millionen Euro. Der Nettogewinn von Dell lag etwa zur gleichen Zeit bei 290 Millionen US-Dollar.

Doch auch auf dem Heimatmarkt gab es schlechte Nachrichten für Dell, denn mit 25,5 Prozent nahm HP Dell in den USA die Marktführung ab. Dell erreichte 25 Prozent. Bei Gartner liegt Dell mit 26,2 Prozent auf dem US-Markt weiter vorne, HP erzielt nach Gartners Lesart 25,7 Prozent der PC-Liefermenge.

Laut IDC wuchs im dritten Quartal der PC-Weltmarkt mengenmäßig um 2,3 Prozent. IDC hatte einen Rückgang von 3 Prozent erwartet. Dies ist der erste Aufwärtstrend im Jahr 2009, der jedoch nur von den privaten Konsumenten getragen wird. Für die kommenden Quartale erwartet IDC aber auch bei den Geschäftskunden eine Nachfragesteigerung. Laut Gartner wurden weltweit von Juli bis September dieses Jahres insgesamt 80,9 Millionen PCs verkauft; das entspricht einem Wachstum von 0,5 Prozent gegenüber demselben Zeitraum im Vorjahr. Gartner hatte für das dritte Quartal einen Rückgang von 5,6 Prozent erwartet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

NIKB 15. Okt 2009

Wenn sie dazu nicht auch noch die zufriedensten Computer-Käufer wären, könnte man dir...

mr_wong 15. Okt 2009

Als ich besitze seit etwas mehr als zweieinhalb Jahren ein Dell Notebook und hatte nie...

Senfgeber 15. Okt 2009

Dem kann ich nur beipflichten. hatten einen Laptop XPS M170. mittlerweile ist die Graka...

chris01 15. Okt 2009

Ich war jemand der früher wirklich ausschließlich auf Dell Produkte gesetzt hat und das...

Tantalus 15. Okt 2009

Ich hatte vor kurzem das Vergnügen, zwei nagelneue (naja, 2-3 Monate alte) Dell XPS...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /