Abo
  • Services:

Aktion: Tausche "Killerspiel" gegen Fußballertrikot-Los

Aktionsbündnis will bei Antigewaltaktion Computerspiele sammeln

Das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden ruft dazu auf, Computerspiele, "die das Töten von Menschen simulieren", in einem Container in Stuttgart zu entsorgen - und dafür die Chance auf den Gewinn eines Nationalspieler-Fußballtrikots zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Familien gegen Killerspiele" heißt die Aktion, mit der das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden e. V. dazu aufruft, am Samstag, dem 17. Oktober 2009 auf dem Platz vor der Staatsoper Stuttgart "Spiele, die das Töten von Menschen simulieren", in einen bereitgestellten Container zu werfen. Wer das macht, bekommt dafür ein Los - Hauptgewinn ist ein Trikot, auf dem sich nach Aussage der Veranstalter die Unterschriften des aktuellen Kaders der Fußballnationalmannschaft befinden. Ob die Fußballverbände und -spieler über die Aktion informiert sind, ist unklar.

Das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden besteht aus Familien der Opfer des Amoklaufs am 11. März 2009. Der eingetragene Verein fordert unter anderem ein Verbot von "Computer-Killerspielen, die dazu dienen, Menschen zu ermorden". Weitere Ziele sind ein besserer Jugendschutz im Internet und eine Veränderung der Waffengesetze.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)

Ernsthaft entnervt 11. Mär 2010

Nun ja, Verschärfung des Waffengesetzes??? Lächerlich, da nur der kleinste Prozentsatz...

lulu25 19. Dez 2009

das ist aber kein killerspiel :P

kyrene 27. Okt 2009

waffen für ein trikot ..immerhin geht die gefahr von den elterlichen waffen aus :P was...

Lolmaster 18. Okt 2009

Da fällt einem nur jenes zu ein: http://www.colectiva.tv/wordpress/wp-content/uploads...

Ensi Ferrum 18. Okt 2009

Moment mal, das bin ich doch schon alles, seit über 20 Jahren.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /