Flip stellt nächste Generation des MinoHD vor

Größeres Display und Direktupload für Facebook

Pure Digital hat eine neue Version des Einfachcamcorders MinoHD vorgestellt. Das Gerät nimmt Videos mit 1.280 x 720 Pixeln auf und verfügt nun über ein größeres Display und einen Direktupload für Facebook.

Artikel veröffentlicht am ,

Pure Digital wurde von Cisco aufgekauft und betreibt nun erst einmal Modellpflege, denn die neue MinoHD unterscheidet sich nur in Details von ihrem Vorgänger. Zum einen wurde das Display, das auch als Sucher dient, auf 2 Zoll Diagonale vergrößert. Zum anderen wurde in die integrierte Software eine Uploadfunktion für Facebook integriert. Das Videomaterial kann auch auf Myspace heraufgeladen werden.

Stellenmarkt
  1. iOS Entwickler (m/w/d) für App-Development mit Objective C & Swift
    iConnectHue, verschiedene Standorte
  2. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
Detailsuche

Die Videoauflösung des CMOS-Sensors im Format 1/4,5 Zoll wurde nicht verändert und liegt bei 1.280 x 720 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Der Camcorder zeichnet Videos mit H.264 auf.

Die Flip-Camcorder waren ursprünglich nur auf den Upload zu Youtube getrimmt. Durch 8 GByte Flashspeicher können nun zwei Stunden HD-Videos aufgenommen werden. Der interne Akku wird über USB geladen. Der entsprechende Stecker wird auf Knopfdruck aus dem Gehäuse gefahren.

Der Flip-Camcorder ist mit einem Fixfokus-Objektiv ausgerüstet und misst 10 x 5 x 1,6 cm bei einem Gewicht von ungefähr 94 Gramm. Der Flip MinoHD soll in den USA ab sofort für rund 230 US-Dollar in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

  2. Einstieg in Python und Data Science
     
    Einstieg in Python und Data Science

    Mit zwei Workshops der Golem Akademie gelingen kompakter Einstieg oder fortgeschrittenes Eintauchen in Python - das auch im Data-Science-Kurs zentral ist.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /