Abo
  • Services:

Flip stellt nächste Generation des MinoHD vor

Größeres Display und Direktupload für Facebook

Pure Digital hat eine neue Version des Einfachcamcorders MinoHD vorgestellt. Das Gerät nimmt Videos mit 1.280 x 720 Pixeln auf und verfügt nun über ein größeres Display und einen Direktupload für Facebook.

Artikel veröffentlicht am ,

Pure Digital wurde von Cisco aufgekauft und betreibt nun erst einmal Modellpflege, denn die neue MinoHD unterscheidet sich nur in Details von ihrem Vorgänger. Zum einen wurde das Display, das auch als Sucher dient, auf 2 Zoll Diagonale vergrößert. Zum anderen wurde in die integrierte Software eine Uploadfunktion für Facebook integriert. Das Videomaterial kann auch auf Myspace heraufgeladen werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Weilimdorf
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Die Videoauflösung des CMOS-Sensors im Format 1/4,5 Zoll wurde nicht verändert und liegt bei 1.280 x 720 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde. Der Camcorder zeichnet Videos mit H.264 auf.

Die Flip-Camcorder waren ursprünglich nur auf den Upload zu Youtube getrimmt. Durch 8 GByte Flashspeicher können nun zwei Stunden HD-Videos aufgenommen werden. Der interne Akku wird über USB geladen. Der entsprechende Stecker wird auf Knopfdruck aus dem Gehäuse gefahren.

Der Flip-Camcorder ist mit einem Fixfokus-Objektiv ausgerüstet und misst 10 x 5 x 1,6 cm bei einem Gewicht von ungefähr 94 Gramm. Der Flip MinoHD soll in den USA ab sofort für rund 230 US-Dollar in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Replay 15. Okt 2009

Ich meinte PAL-SD-Camcorder von einem Markenhersteller. Warum JVC sich das antut, um so...

Replay 15. Okt 2009

Es ist ja schön, wenn der Fernseher 60 Hz kann. Das können auch TVs mit Röhre. Ein...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /