Abo
  • IT-Karriere:

Epson mit hochauflösendem Sucherdisplay für Digitalkameras

0,47 Zoll großes Panel mit 800 x 600 Pixeln Auflösung

Epson hat ein Hochtemperatur-Polysilizium-Display vorgestellt, das in elektronische Kamerasucher eingebaut werden soll und durch seine hohe Auflösung optische Sucher überflüssig machen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch elektronische Sucher zu schauen macht bisher nur wenig Spaß: Die Auflösung ist meist so gering, dass das Bild zu pixelig ist, um die Schärfe zu beurteilen. Optische Sucher stellen die Konstrukteure von Zoomkameras aber vor große technische Probleme, da die Kameras relativ viel Platz im Gehäuse benötigen.

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Epson hat mit seinem Ultimicron-Panel nun eine elektronische Lösung vorgestellt, die mit 800 x 600 RGB-Pixeln eine sehr hohe Auflösung bietet.

Das Display ist vor allem für Bridgekameras geeignet, die zwar ein großes, aber feststehendes Objektiv mit weitem Brennweitenbereich besitzen, sowie für die neue Geräteklasse der Micro-Four-Thirds mit Wechselobjektiven, wie sie von Olympus und Panasonic angeboten werden. Diese Kameras verzichten auf optische Sucher.

Das Ultimicron-Panel misst 0,47 Zoll in der Diagonale und erreicht eine Helligkeit von 460 Candela pro Quadratmeter sowie ein Kontrastverhältnis von 280:1. Der Hersteller teilte mit, dass damit 92 Prozent des Farbumfangs (Gamut) des sRGB-Farbraums abgedeckt werden können.

Epson hat mit der Massenproduktion begonnen. Wann die ersten Kameras mit Epsons neuem Sucherdisplay auf den Markt kommen, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

lulula 19. Okt 2009

kt = kein Text

Knipskasper 15. Okt 2009

Um meinen Senf zuur allgemeinen Diskussion beizutragen möchte ich allen die einen...

RGB_Pixel 15. Okt 2009

320 x 240 RGB ergibt 230400 Subpixel. Die Hälfte davon ist üblich.

Siga9876 15. Okt 2009

In der ct stand mal, das man iirc 2000-4000 lpi hinbekommen kann. Das Problem bei großen...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /