Epson mit hochauflösendem Sucherdisplay für Digitalkameras

0,47 Zoll großes Panel mit 800 x 600 Pixeln Auflösung

Epson hat ein Hochtemperatur-Polysilizium-Display vorgestellt, das in elektronische Kamerasucher eingebaut werden soll und durch seine hohe Auflösung optische Sucher überflüssig machen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch elektronische Sucher zu schauen macht bisher nur wenig Spaß: Die Auflösung ist meist so gering, dass das Bild zu pixelig ist, um die Schärfe zu beurteilen. Optische Sucher stellen die Konstrukteure von Zoomkameras aber vor große technische Probleme, da die Kameras relativ viel Platz im Gehäuse benötigen.

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager Retail (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. System Architect (m/f/d)
    i:FAO Group GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Epson hat mit seinem Ultimicron-Panel nun eine elektronische Lösung vorgestellt, die mit 800 x 600 RGB-Pixeln eine sehr hohe Auflösung bietet.

Das Display ist vor allem für Bridgekameras geeignet, die zwar ein großes, aber feststehendes Objektiv mit weitem Brennweitenbereich besitzen, sowie für die neue Geräteklasse der Micro-Four-Thirds mit Wechselobjektiven, wie sie von Olympus und Panasonic angeboten werden. Diese Kameras verzichten auf optische Sucher.

Das Ultimicron-Panel misst 0,47 Zoll in der Diagonale und erreicht eine Helligkeit von 460 Candela pro Quadratmeter sowie ein Kontrastverhältnis von 280:1. Der Hersteller teilte mit, dass damit 92 Prozent des Farbumfangs (Gamut) des sRGB-Farbraums abgedeckt werden können.

Epson hat mit der Massenproduktion begonnen. Wann die ersten Kameras mit Epsons neuem Sucherdisplay auf den Markt kommen, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lulula 19. Okt 2009

kt = kein Text

Knipskasper 15. Okt 2009

Um meinen Senf zuur allgemeinen Diskussion beizutragen möchte ich allen die einen...

RGB_Pixel 15. Okt 2009

320 x 240 RGB ergibt 230400 Subpixel. Die Hälfte davon ist üblich.

Siga9876 15. Okt 2009

In der ct stand mal, das man iirc 2000-4000 lpi hinbekommen kann. Das Problem bei großen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Klimakrise: Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
    Klimakrise
    Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung

    Dänemark und Coasta Rica starten eine Initiative namens Beyond Oil and Gas Alliance (BOGA). Deutschland ist bisher nicht dabei.
    Von Hanno Böck

  2. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

  3. Telekom: Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern
    Telekom
    "Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern"

    Das Vectoring der Telekom habe Deutschland gut durch die Coronakrise gebracht, sagte Technikchef Walter Goldenits.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /