Abo
  • Services:

Firefox 3.6 unterstützt neue Windows-7-Funktionen

Vorschau für offene Browsertabs und Sprunglisten werden integriert

Firefox 3.6 wird die wichtigen neuen Funktionen von Windows 7 direkt unterstützen. Dazu gehören die Vorschau für offene Browsertabs, die Aufnahme von Webseiten in Sprunglisten sowie eine Fortschrittsanzeige beim Herunterladen von Dateien in der Taskleiste.

Artikel veröffentlicht am ,

Die überarbeitete Taskleiste in Windows 7 bietet eine Vorschau auf geöffnete Browsertabs, sobald die Maus auf dem Tasksymbol ruht. Über die Vorschau lassen sich einzelne Browsertabs bei Bedarf auch bequem schließen, ohne das Browserfenster zuvor aktivieren zu müssen. Diese Funktion muss aber vom Softwarehersteller unterstützt werden. Das wollen die Firefox-Macher mit der Version 3.6 einlösen.

Stellenmarkt
  1. Schneider Electric GmbH, Marktheidenfeld
  2. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg

Zudem werden die Sprunglisten in Windows 7 ab der Version 3.6 direkt von Firefox unterstützt. Darin werden die zuletzt geöffneten Webseiten gelistet und es wird möglich sein, ein neues Browsertab in Firefox zu öffnen oder den Browser zu schließen. Diese Funktion wird wohl erst nach Erscheinen der Beta von Firefox 3.6 in den Browser integriert.

 

Schließlich soll der Fortschrittsbalken innerhalb der Tasksymbole von Windows 7 auch von Firefox 3.6 unterstützt werden. Bei einem Dateidownload kann der Nutzer mit einem Blick auf das Firefox-Tasksymbol sehen, ob der Download noch läuft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Smorph 28. Nov 2010

nun Arthur im grunde stimme ich dir auch zu, aber es ist was dran, dass wenn man mehrere...

Schmarsi 26. Dez 2009

es geht um die tabs.. mach mal 3 tabs auf, die siehste in der w7 taskleiste noch nicht...

QDOS 15. Okt 2009

Wach du mal auf und zeig mir, wo Expose usw. bei Windows sind... Unlogisch? Eigentlich...

skuzzle 15. Okt 2009

Wie ist es dann bei Alcohol 120% ?

darkfate 15. Okt 2009

genauso unwichtig wie dein Leben.


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /