Abo
  • Services:
Anzeige

Gerücht: Nächster Nintendo DS verwendet Nvidias Tegra

Technische Basis für nächsten Nintendo-Handheld stammt angeblich von Nvidia

Nvidia hat möglicherweise einen neuen Großkunden gefunden: Nintendo. Gerüchten zufolge will der japanische Konzern für den Handheld, der dem DS/DSi nachfolgt, auf die Tegra-Prozessoren von Nvidia zurückgreifen. Deren erste Generation ist bereits jetzt bei mobilen Geräten im Einsatz.

Spekulationen zufolge basiert der nächste Handheld von Nintendo - also der Nachfolger des DS/DSi - auf Nvidias Tegra-Prozessorplattform. Das will die Hardwareseite Brightsideofnews.com von internen Quellen bei Nvidia erfahren haben. In dem Handheld soll eine nicht näher spezifizierte neue Tegra-Variante zum Einsatz kommen - es könnte sich um die dann voraussichtlich fertiggestellte zweite Generation von Tegra handeln, die nicht mehr in 65 Nanometern, sondern in 40 Nanometern gefertigt wird.

Anzeige

Gerüchte über einen Nachfolger zum bislang mit rund 110 Millionen abgesetzten Stück höchst erfolgreichen Nintendo DS/DSi gibt es schon länger - konkrete Hinweise auf das Gerät allerdings nicht. Im Zusammenhang mit den Tegra-Meldungen ist zu hören, dass das Gerät im Frühjahr 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt wird und ab Ende 2010 erhältlich ist.

Die Tegra-Plattform besteht in ihrer gegenwärtigen Form aus acht unabhängigen Prozessoren (ARM 11, ARM 7, GPU, 2D Engine, HD Video Encoder, HD Video Decoder, Audio, Imaging). Beim nächsten Nintendo-Handheld soll aber eine Variante zum Einsatz kommen, bei der diese Prozessoren auf einem einzigen Chip integriert sind. Auch aktuell arbeitet der DSi mit ARM-Chips, so dass ein neues Gerät möglicherweise rückwärtskompatibel wäre. Ein entsprechend ausgestattetes System dürfte bei der Leistungsfähigkeit jedem bisherigen DS-Modell deutlich überlegen sein. Gegenwärtig kommt die Tegra-Plattform unter anderem beim Zune HD von Microsoft zum Einsatz.


eye home zur Startseite
spanther 15. Okt 2009

Mh ich kann dich ja verstehen aber wenn man zB. einen Shooter auf DS spielt, dann merkt...

spanther 15. Okt 2009

Du hast nichtmal gelesen, was ich geschrieben habe geschweige noch darüber...

Klopf Klopf 15. Okt 2009

Du sprichst mir aus der Seele. Man, mann! Wer / was alles frei rumlaufen darf ist schon...

Technikfreak 14. Okt 2009

@ritalinjunkie Du kommentierst einen PCWelt-Bericht aus dem Jahre 2002. -lol- Da Vobis...

Du Eumel 14. Okt 2009

*Grunz*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ArcherV | 17:27

  2. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10

  3. Re: Hawking irrt.

    Tilman21 | 17:08

  4. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    schily | 17:03

  5. Und Deutschland.....

    Tilman21 | 16:58


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel