Abo
  • IT-Karriere:

Flight-Sim-Macher gründen neues Entwicklerstudio

Derzeit entsteht mit Ex-Microsoft-Aces-Mitarbeitern das erste Projekt

Cascade Game Foundry heißt ein neues Entwicklerstudio, das die wichtigsten Macher des legendären Flight Simulator gegründet haben. Sie wollen weiterhin Flugzeuge in die Luft schicken, denken aber auch an neuartige Simulationen, etwa für Taucher oder Wanderer.

Artikel veröffentlicht am ,

"Der Markt für Simulationen ist stark und stabil, aber unsere Vision über Fliegen und Eisenbahnfahren hinaus", erklärt Kathie Flood vom neuen Entwicklerstudio Cascade Game Foundry. Dort sollen Simulationen für Hardcorefans entstehen, auch eine Markterweiterung ist vorstellbar. "Man denke an Tauchgänge bei Hawaii, eine Überquerung der Anden, Wandern entlang der Chinesischen Mauer. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt."

Flood hat das neue Studio gemeinsam mit Rick Selby gegründet. Beide waren vorher lange Jahre in führenden Positionen bei Microsoft Aces Studio unter anderem für die Entwicklung von Flight und Train Simulator zuständig - bis Microsoft diesen Geschäftsbereich Anfang 2009 überraschend schloss und nahezu alle Mitarbeiter entließ. Bei Cascade arbeiten nun eine ganze Reihe dieser ehemaligen MS-Angestellten. Derzeit entwickelt das Studio sein erstes Projekt. Details sind nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

rocky balboa 14. Okt 2009

Schon dieser Flugsimulatpor war recht dämlich jo vlt fuer dich als konsolenhannes fsx 10...

Schüppi 14. Okt 2009

Ich sehe schon das neue Wii Remote Laufband vor mir *lach*

Tourist02 14. Okt 2009

Altlasten abwerfen - Bitte was neues originelles - so wie damals die Flight Unlimited...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

      •  /