Abo
  • Services:

Google lädt zum Hausbau ein

Building Maker als riesiger Baukasten

Google hat mit dem Building Maker ein Webwerkzeug vorgestellt, mit dem jeder dreidimensionale Gebäude aus Google Earth erstellen kann. Die Bedienung ist bewusst einfach gehalten, damit möglichst viele Gebäude nachgebildet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Da die Luftaufnahmen aus Google Earth die Gebäude aus unterschiedlichen Perspektiven zeigen, kann der Building Maker diese einblenden, um den virtuellen Bauprozess zu erleichtern. Der Nutzer legt zunächst einen Quader über das ausgewählte Gebäude und zieht die Ecken auf die Gebäudekanten. Nach und nach schaltet er sich dann durch die Perspektiven und korrigiert sein Modell. Das fertige 3D-Objekt versieht Google automatisch mit den Texturen, die der Benutzer perspektivgerecht durch seine Markierungen ausgewählt hat. Korrekturen sind jederzeit möglich.

Stellenmarkt
  1. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Wenn das Projekt abgeschlossen ist, kann das Modell auf Knopfdruck im Google Warehouse gespeichert und der Allgemeinheit dadurch zugänglich gemacht werden. Der Building Maker unterstützt weltweit derzeit 30 Städte, darunter diverse in den USA und Kanada, Europa und Asien. Deutschland ist noch nicht dabei, aber eine deutsche Bedienoberfläche. Der angehende Baumeister kann sich ein Objekt aussuchen oder Google die Auswahl des Hauses überlassen.

Der Anwender muss sich zunächst über sein Google-Konto einloggen, um den Hausbaukasten nutzen zu dürfen. Bisher war die Modellerstellung nicht im Browser, sondern mit dem schwerer bedienbaren Programm Google Sketchup oder mit Drittprogrammen möglich.

Für die Benutzung ist eine aktuelle Ausgabe der Webbrowsers Google Chrome, Firefox, Safari oder Internet Explorer erforderlich. Googles Building Maker ist unter www.google.com/buildingmaker erreichbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten

XyZ-2 18. Okt 2009

Ja, leider. Frage mich da doch gleich warum Google ein eigenes Betriebssystem auf Basis...

Yeeeeeeeeha 14. Okt 2009

Der Einzelne nicht, die Masse macht es. Grundsatz des Marketings. Anyway, Google muss...

Yeeeeeeeeha 14. Okt 2009

Das verhindert den Einsatz von GPL-lizensiertem Code in vielen kommerziellen Projekten...

User55975 14. Okt 2009

In Deutschland auch o_O Es kommt eben nur drauf an, ob die Klage zugelassen wird. Ist in...

Bebbi 14. Okt 2009

Hmm... zugeschissene Strassen, Müll, Scherben... Berlin hat ja vieles mit Basel gemeinsam.


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /