Abo
  • Services:

Epson-Fotodrucker soll in 37 Sekunden ein Bild drucken

Portabel dank Zusatzakku

Epson hat mit dem Picturemate Charm einen Fotodrucker mit Tintenstrahltechnik vorgestellt, der ein 10-x-15-cm-Foto innerhalb von 37 Sekunden bedrucken soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Picturemate Charm ist mit zahlreichen Kartenslots ausgestattet, mit denen er direkt von den Speicherkarten von Digitalkameras drucken kann. Zu den unterstützten Formaten zählen Compactflash (Type I/II), SD(HC), MMC, xD-Picture Card und Memory Stick.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Bühler GmbH, Braunschweig

Zur Bildauswahl und für die Bearbeitung steht ein 2,5 Zoll großes Display zur Verfügung. Ein optionaler Akku macht den Picturemate Charm unabhängig von der Steckdose.

Farben und die Belichtung kann der Fotodrucker auf Knopfdruck korrigieren, teilte Epson mit. Darüber hinaus können die Bilder am Drucker beschnitten, farblich umgestaltet und in Schwarz-Weiß-Fotografien umgewandelt werden. Eine Rote-Augen-Korrektur ist ebenfalls eingebaut.

Die Drucke sollen unter Glas im Rahmen rund 100 Jahre haltbar sein, im Album ohne Lichteinfluss sogar 200 Jahre. Ein optionaler Bluetooth-Adapter erlaubt den schnurlosen Zugriff. Alternativ kann der Picturemate Charm über USB an den Rechner angeschlossen werden.

Epson verkauft glänzende und matte Papiere für den Drucker. Die Tintenpatronen enthalten alle Farben und sind nicht einzeln austauschbar. Die Druckauflösung liegt bei hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi.

In den USA soll der Epson Picturemate Charm ab Ende Oktober 2009 für rund 150 US-Dollar in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Amanda B. 14. Okt 2009

hehehe.. Ich weiß noch was da herauseditiert wurde von Golem. Ist nicht die feine Art...

Amanda B. 14. Okt 2009

hehe Das ist eine gute Frage. Mein Tinenpisser liegt auf dem Müll nachdem er alle 2...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /