Epson-Fotodrucker soll in 37 Sekunden ein Bild drucken

Portabel dank Zusatzakku

Epson hat mit dem Picturemate Charm einen Fotodrucker mit Tintenstrahltechnik vorgestellt, der ein 10-x-15-cm-Foto innerhalb von 37 Sekunden bedrucken soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Picturemate Charm ist mit zahlreichen Kartenslots ausgestattet, mit denen er direkt von den Speicherkarten von Digitalkameras drucken kann. Zu den unterstützten Formaten zählen Compactflash (Type I/II), SD(HC), MMC, xD-Picture Card und Memory Stick.

Stellenmarkt
  1. IT Solution Architect Custom & AI Solutions (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn
Detailsuche

Zur Bildauswahl und für die Bearbeitung steht ein 2,5 Zoll großes Display zur Verfügung. Ein optionaler Akku macht den Picturemate Charm unabhängig von der Steckdose.

Farben und die Belichtung kann der Fotodrucker auf Knopfdruck korrigieren, teilte Epson mit. Darüber hinaus können die Bilder am Drucker beschnitten, farblich umgestaltet und in Schwarz-Weiß-Fotografien umgewandelt werden. Eine Rote-Augen-Korrektur ist ebenfalls eingebaut.

Die Drucke sollen unter Glas im Rahmen rund 100 Jahre haltbar sein, im Album ohne Lichteinfluss sogar 200 Jahre. Ein optionaler Bluetooth-Adapter erlaubt den schnurlosen Zugriff. Alternativ kann der Picturemate Charm über USB an den Rechner angeschlossen werden.

Epson verkauft glänzende und matte Papiere für den Drucker. Die Tintenpatronen enthalten alle Farben und sind nicht einzeln austauschbar. Die Druckauflösung liegt bei hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi.

In den USA soll der Epson Picturemate Charm ab Ende Oktober 2009 für rund 150 US-Dollar in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
    SpaceX Inspiration 4
    Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

    Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /