Abo
  • Services:

Barracuda Networks übernimmt Purewire

Sicherheitsunternehmen soll SaaS-Kompetenz erweitern

Das Sicherheitsunternehmen Barracuda Networks kauft Purewire, das seine Dienste in der Cloud anbietet. Barracuda Networks freut sich über die Kompetenz von 40 Purewire-Beschäftigten für den Ausbau seiner Software-as-a-Service-Angebote.

Artikel veröffentlicht am ,

Barracuda Networks übernimmt Purewire, einen Anbieter von cloudbasiertem Sicherheitsservice für Webdatentraffic. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Infrastruktur, Technologie und das Team sollen mit Barracudas existierenden SaaS-Ressourcen verbunden werden, gab die Firma bekannt.

Stellenmarkt
  1. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Riedstadt
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Der Aufkäufer ist ein Anbieter von E-Mail- und Internetsicherheitssystemen. Das Unternehmen entwickelt auch Produkte zu IM-Sicherheit, E-Mail-Archivierung und Lastverteilung bei Applikationsservern. Barracuda Networks ist ein privates Unternehmen mit Hauptsitz in Campbell, Kalifornien.

Purewire hat sein Software-as-a-Service-Angebot seit November 2007 aufgebaut. Konkurrenten sind Unternehmen wie Messagelabs, Scansafe und Webroot. Purewire ist ein Privatunternehmen mit 40 Beschäftigten und hat circa 14 Millionen US-Dollar in den Aufbau der Firma investiert.

Im März 2009 startete das Webangebot Purewire Trust, mit dem Suchservice sollen Aussagen über die Vertrauenswürdigkeit einer Person oder einer Website möglich sein. Kurz zuvor hatte Purewire die Firma Opinity Reputation Service gekauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

      •  /