• IT-Karriere:
  • Services:

Cyberbike: Radeln am Heimtrainer mit der Nintendo Wii

Sportspiel für Wii erscheint mit echtem Heimtrainer

Das Angebot an ungewöhnlichen Eingabegeräten für Konsolen wird größer - im wahrsten Sinne des Wortes: Ab November 2009 können Wii-Spieler vor dem heimischen Fernseher auf einen Heimtrainer klettern und durch virtuelle Welten radeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Künftig können Spieler vor der Nintendo Wii richtig ins Schwitzen kommen, denn ab November 2009 lässt sich die Konsole mit einem eigens dafür hergestellten Heimtrainer verbinden. Der erscheint mit einer Software namens Cyberbike, in der Spieler ihr Alter Ego durch eine Art Park jagen und dabei Wege und Straßen von Verunreinigungen befreien. 18 Rundkurse sind im Angebot, je weiter der Biker kommt, desto mehr Extras kann er freischalten und damit sein virtuelles Bike sowie weitere Ausrüstungsgegenstände individuell gestalten.

Geplant sind drei Spielmodi, neben "Story" und "Fitness" ist auch ein Multiplayermodi für bis zu vier Spieler im Angebot. Am Heimtrainer lassen sich Sattel und Lenker verstellen, so dass das Gerät angeblich für die ganze Familie geeignet ist. Der Gesamtpreis des Pakets von Bigben Interactive liegt bei rund 150 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Horschd 14. Okt 2009

Na ja, aber Spaß macht es auf jeden Fall!!!

Löter 14. Okt 2009

Wen interessiert das? Das Ding kann man bestimmt selbst bauen. Einen Heimtrainer haben...

Franky4Fingers 14. Okt 2009

Klar doch, dann werden eben per Elektroschocks die Beinmuskeln lahmgelegt und schon...

Cyberlex 14. Okt 2009

"und dabei Wege und Straßen von Verunreinigungen befreien....." ich stelle mir schon die...

irgend jemand 14. Okt 2009

... naja jetzt aber wirklich wieder an die Arbeit. Nur noch 30min und dann Mittag.


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

      •  /